0

Faschingskrapfen

Faschingskrapfen
0
Drucken
2 h
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit

Zutaten

für 12 Stück
500 g Mehl
40 g Hefe
200 ml lauwarme Milch
50 g Zucker
5 Eigelbe
60 g Butter
1 unbehandelte Zitrone davon der Abrieb
1 Prise Salz
Konfitüre nach Wahl
Fett (Butterschmalz) zum Ausbacken
Jetzt kaufen!Puderzucker
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

Schritt 1/2
Das Mehl in eine Schüssel sieben. In die Mitte eine Mulde drücken und die Hefe mit etwas Milch und Zucker verrührt hinein geben. Mit Mehl bestäuben und an einem warmen Ort so lange gehen lassen bis das Mehl auf der Oberfläche Risse zeigt. Die restliche Milch, übrigen Zucker, Eigelbe, Butter und Gewürze zufügen und von der Mitte aus mit dem Knethaken des Handrührgeräte zu einem weichen Teig verarbeiten. So lange kneten, bis sich der Teig vom Schüsselrand löst. Abgedeckt an einem warmen Ort so lange gehen lassen, bis er sein Volumen etwa verdoppelt hat. Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche legen und mit beiden Händen kräftig durchkneten. Teig etwa 2 cm dick ausrollen und Kreise mit etwa 6 cm Durchmesser ausstechen. Nochmals 10 Minuten gehen lassen.
Wie Sie einen Hefevorteig richtig zubereiten
Wie Sie frische Hefe problemlos in Milch oder Wasser auflösen
Schritt 2/2
Die aufgegangenen Teigstücke mit der Oberseiten nach unten in das auf 180 Grad erhitzte Frittierfett geben. Je 4-5 Krapfen auf einmal backen. Wenden, sobald eine Seite goldbraun gebacken ist. Die Krapfen mit einer Schaumkelle aus dem Fett nehmen und zum abtropfen auf ein Kuchengitter legen. Etwas abkühlen lassen und dann mit der Kuchenspritze mit der langen dünnen Tülle Konfitüre oder Liköre, Cremes nach Belieben einspritzen. Entweder mit Puderzucker bestreuen oder mit in Wasser verrührtem Puderzucker glasieren.

Schreiben Sie einen Kommentar