Filet am Hirsch mit Kartoffelauflauf und Rote-Bete-Soße

4
Durchschnitt: 4 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Filet am Hirsch mit Kartoffelauflauf und Rote-Bete-Soße
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,0 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
fertig in 1 h 25 min
Fertig
Kalorien:
718
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien718 kcal(34 %)
Protein41 g(42 %)
Fett45 g(39 %)
Kohlenhydrate37 g(25 %)
zugesetzter Zucker1 g(4 %)
Ballaststoffe6,1 g(20 %)
Automatic
Vitamin A0,3 mg(38 %)
Vitamin D0,9 μg(5 %)
Vitamin E6,7 mg(56 %)
Vitamin K10 μg(17 %)
Vitamin B₁0,6 mg(60 %)
Vitamin B₂0,6 mg(55 %)
Niacin10,5 mg(88 %)
Vitamin B₆0,9 mg(64 %)
Folsäure104 μg(35 %)
Pantothensäure2,3 mg(38 %)
Biotin2,8 μg(6 %)
Vitamin B₁₂1,9 μg(63 %)
Vitamin C85 mg(89 %)
Kalium1.576 mg(39 %)
Calcium208 mg(21 %)
Magnesium97 mg(32 %)
Eisen6 mg(40 %)
Jod11 μg(6 %)
Zink6,6 mg(83 %)
gesättigte Fettsäuren24,1 g
Harnsäure237 mg
Cholesterin166 mg
Zucker gesamt13 g

Zutaten

für
4
Für das Kartoffelgratin
600 g vorwiegend festkochende Kartoffeln
1 EL Butter
250 ml Schlagsahne
1 Knoblauchzehe
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Muskat frisch gerieben
2 EL geriebener Käse z. B. Gruyère
Für die Rote-Beete-Sauce
200 g Rote Bete
1 EL Butter
1 Schuss Rotwein
1 EL Rotweinessig
1 EL Johannisbeergelee
Salz
Für das Hirschfilet
600 g Hirschfilet
2 EL Sonnenblumenöl
Salz
Pfeffer aus der Mühle
150 ml Wildfond
½ TL Speisestärke
gemahlener Piment
Für das Gemüse
400 g Wirsing
1 Schalotte
2 EL Butter
Salz
Muskat
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Den Ofen auf 180°C Unter- und Oberhitze vorheizen.
2.
Für das Gratin die Kartoffeln schälen, waschen und abtrocknen. In sehr dünne Scheiben schneiden oder hobeln und gleichmäßig in eine ausgebutterte ofenfeste Form (ca. 15x15 cm) einschichten. Den Knoblauch schälen, fein hacken und mit etwas Salz fein zerreiben. Mit der Sahne aufkochen lassen und würzig mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Über die Kartoffeln geben, so dass diese knapp bedeckt sind. Mit dem Käse bestreuen und im Ofen ca. 30 Minuten backen.
3.
Die Rote Beete schälen und klein würfeln. In der heißen Butter kurz anschwitzen, dann mit dem Rotwein und Essig ablöschen. Zugedeckt ca. 20 Minuten leise gar köcheln lassen. Nach Bedarf ein wenig Wasser angießen. Das Gelee zufügen und die Sauce fein pürieren. Mit Salz abschmecken.
4.
Die Temperatur vom Ofen auf 140°C reduzieren.
5.
Das Hirschfilet waschen, trocken tupfen und in heißem Öl von allen Seiten anbraten. Salzen, pfeffern und im Ofen auf dem Gitter (darunter Fettpfanne) mit dem Gratin ca. 10 Minuten fertig garen. Den Bratensatz mit dem Fond ablöschen. Etwas einköcheln lassen. Die Stärke mit 1 EL kaltem Wasser anrühren und die Sauce damit ein wenig binden. Mit Salz, Pfeffer und Piment abschmecken.
6.
Den Wirsing waschen, putzen und in Streifen schneiden. Die Schalotte schälen, fein hacken und zusammen mit dem Wirsing in der heißen Butter kurz anschwitzen. Mit Salz und Muskat würzen und ein wenig Wasser angießen. Zugedeckt etwa 8 Minuten gar dünsten und abschmecken.
7.
Das Fleisch und das Gratin aus dem Ofen nehmen. Das Fleisch kurz ruhen lassen, in Scheiben schneiden und auf einem Wirsingbett auf Tellern anrichten. Das portionierte Gratin dazu setzen und jeweils etwas Fond und Rote-Beete-Sauce darum herum träufeln und servieren. Die restliche Sauce separat dazu reichen.