Forellen-Tatar mit Gurke und Lauchzwiebeln auf Pumpernickel

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Forellen-Tatar mit Gurke und Lauchzwiebeln auf Pumpernickel
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung

Zutaten

für
4
Zutaten
200 g
geräuchertes Forellenfilet
weißer Pfeffer
2 TL
2
1 TL
Meerrettich aus dem Glas
2 EL
1 Prise
50 g
Salatgurke (1 Stück)
Schnittlauchhalme oder Lauchstreifen zum Garnieren
1 TL
Schnittlauchröllchen zum Garnieren
8
Brottaler Ø ca. 5 cm
Neueste Rezeptvideos

Zubereitungsschritte

1.

Salatgurke schälen, halbieren, Kerne herauskratzen und das Fruchtfleisch in 5 mm große Würfel schneiden. Frühlingszwiebeln putzen und waschen; das Weiße fein hacken, das Zwiebelgrün in feine Röllchen schneiden.

2.

Das Forellenfilet zerlegen und ggf. Gräten entfernen, 8 kleine Stücke für die Garnitur beiseite legen, den Rest grob hacken. Limettensaft mit Crème fraiche und Meerrettich verrühren, mit Salz, Zucker und Pfeffer abschmecken. Gehacktes Forellenfilet, Frühlingszwiebeln und Gurkenstücken unterheben und abschmecken.

3.

Die Brottaler auf Teller verteilen, je einen Metallring überstülpen und die Brottaler in Ringform mit dem Forellenhäckerle füllen. Masse jeweils mit dem Löffel leicht andrücken, dann den Ring behutsam abziehen. Mit den beiseite gelegten Forellenfiletstücken garnieren. Mit etwas Schnittlauchröllchen bestreuen und mit Lauch- oder Schnittlauchspitzen garnieren.

 
Von Birnen ist bei den Zutaten und der Zebereitung nicht mehr die Rede.
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo jacobus m, danke für den Hinweis. Hier ist uns ein kleiner Fehler im Rezeptnamen unterlaufen, wir haben ihn korrigiert. Viele Grüße von EAT SMARTER!