Drucken
bookmark_border
URL kopieren
Flipboard
star
Bewerten
Pinterest

Pizza mit Kichererbsencreme und Gemüse

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Pizza mit Kichererbsencreme und Gemüse
Health Score:
Health Score
9,1 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
fertig in 55 min
Fertig
Drucken

Zutaten

für
4
Portionen
Für den Belag
2
200
2 EL
2
dünne Zucchini
4
2
4
grobes Meersalz
Pfeffer aus der Mühle
4 Scheiben
Blätterteig TK, à ca. 80 g
Hummus
300 g
80 g
2 EL
5 EL
3
Pfeffer aus der Mühle
1 Prise
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1.
Den Blätterteig nebeneinander liegend auftauen lassen.
2.
Den Backofen auf Grillstufe vorheizen.
3.
Für den Humus die Kichererbsen mit dem Tahin, dem Zitronensaft und Olivenöl pürieren. Die Knoblauchzehen schälen, dazu pressen und mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer abschmecken.
4.
Für den Belag die Schalotten abziehen, in Achtel schneiden. Die Paprikaschoten waschen, halbieren, die Kerne und weißen Häute herauslösen und in dicke Streifen schneiden. Diese mit dem Öl bepinseln und mit den Schalotten unter dem Grill grillen bis die Haut der Paprika sich bräunt und aufplatzt. Die Paprika kalt abschrecken und die Haut ablösen; die Schalotten so lange grillen bis sie leicht braun und bissfest sind. Die Zucchini waschen, längs halbieren, in Stücke schneiden und ebenfalls 8-10 Minuten grillen.
5.
Anschließend den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
6.
Die Tomaten waschen, trocken tupfen und längs vierteln. Den Knoblauch schälen und fein hacken. Die Thymianzweige waschen und trocken schütteln.
7.
Den Blätterteig zu einem Rechteck ausrollen und mit Abstand auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen. Den Blätterteig mit dem Humus vorsichtig bestreichen, das Gemüse, die Schalotten und den gehackten Knoblauch darauf verteilen und mit groben Salz und Pfeffer aus der Mühle bestreuen.
8.
Im vorgeheizten Ofen 12-15 Minuten backen.
9.
Mit den Thymianzweigen garniert sofort servieren.

Video Tipps

Knoblauch richtig vorbereiten
Knoblauch richtig vorbereiten
Autor dieses Rezeptes:
Schreiben Sie den ersten Kommentar