Dieses Kochbuch ist eine redaktionell zusammengestellte Auswahl unserer 30 besten Pastinake-Rezepte. Um aus allen unseren 252 Pastinake-Rezepten nach Ihren persönlichen Vorlieben zu filtern, klicken Sie hier.

Kennen Sie Pastinaken? Falls nicht, sollten Sie bei Ihrem nächsten Einkauf unbedingt die Augen offen halten: Denn das milde Wurzelgemüse ist wirklich eine kulinarische Bereicherung für leckere Herbstrezepte.

Ob im Wurzelgemüse-Gratin , als Beilage zu saftigem Rinderschmorbraten oder als knusprige Pastinaken-Pommes – das leckere Herbstgemüse verfeinern mit seinem süßlich-nussigen Geschmack zahlreiche Gerichte und ist dazu auch noch richtig gesund. Damit Sie das passende Rezept finden, haben wir Ihnen unsere beliebtesten Gerichte mit Pastinaken zusammengestellt. Klicken Sie sich durch unser Kochbuch und kochen Sie gleich los!

Pastinake oder Petersilienwurzel?

Wenn Sie das erste Mal Pastinaken kaufen, sollten Sie unbedingt einen Schnuppertest machen. Denn äußerlich sehen sich Pastinake und Petersilienwurzel sehr ähnlich. Das ist übrigens kein Zufall: Pastinaken gelten bei Botanikern als Kreuzung aus Karotte und Petersilie. Allerdings lässt sich die Pastinake an ihrem süßlich-erdigen Geruch erkennen. Wenn Sie die Wahl haben, sollten Sie bevorzugt kleine Pastinaken wählen. Denn die sind besonders zart, sehr große Exemplare dagegen werden beim Kochen schnell faserig und holzig.

Pastinaken zubereiten

Grundsätzlich lässt sich mit den leckeren Pastinaken alles anstellen, was auch mit Kartoffeln und Möhren machbar ist: Püree, Suppe, Auflauf, Gratin, Eintopf und sogar „Fritten“. Die Pastinake passt zum einfachen Gemüsekuchen genauso gut wie zur cremigen Pastinakensuppe mit Radieschensprossen.

Übrigens lassen sich Pastinaken auch prima mit Kartoffeln und Möhren kombinieren. Probieren Sie doch einmal unser Wurzelgemüse aus dem Ofen. Mit wenig Vorbereitungszeit kocht sich dieses Gericht fast wie von selbst. Natürlich können Sie gebackene Pastinaken auch ganz pur genießen! Wie Möhren schmecken die Wurzeln außerdem roh, beispielsweise in einem herbstlichen Salat oder geraspelt mit Möhren und Äpfeln als Rohkost. Wussten Sie eigentlich, dass sich aus dem schlanken Wurzelgemüse ganz einfach gesunde Chips zaubern lassen? Die knusprigen Pastinaken-Chips sind ideal als leckere Knabberei und können nach persönlichen Vorlieben gewürzt werden.

Wie gesund sind Pastinaken?

Das unterirdische Gemüse strotzt nur so vor wertvollen Inhaltsstoffen. Pastinaken enthalten relativ viele Kohlenhydrate und Ballaststoffe – dadurch machen richtig satt und schützen uns vor Heißhungerattacken. Das in ihnen enthaltene ätherische Öl bringt, neben dem typischen würzigen Geschmack, auch eine leicht antibakterielle Wirkung mit sich. Mit rund 18 mg pro 100 g steuern Pastinaken außerdem einiges zu unserem täglichen Bedarf an Vitamin C bei; B-Vitamine und Mineralstoffe (vor allem Kalzium und Phosphor) runden das „Pastinaken-Paket“ ab.

EAT SMARTER wünscht Ihnen einen guten Appetit!

Kochbücher von A-Z