Steinpilzsuppe mit Ravioli

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Steinpilzsuppe mit Ravioli
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,4 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h
Zubereitung
fertig in 1 h 30 min
Fertig
Kalorien:
974
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien974 kcal(46 %)
Protein57 g(58 %)
Fett32 g(28 %)
Kohlenhydrate107 g(71 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe16,9 g(56 %)
Automatic
Vitamin A0,5 mg(63 %)
Vitamin D5,5 μg(28 %)
Vitamin E3,4 mg(28 %)
Vitamin K60,3 μg(101 %)
Vitamin B₁0,6 mg(60 %)
Vitamin B₂1,1 mg(100 %)
Niacin22,3 mg(186 %)
Vitamin B₆0,6 mg(43 %)
Folsäure199 μg(66 %)
Pantothensäure5,5 mg(92 %)
Biotin48,7 μg(108 %)
Vitamin B₁₂1,7 μg(57 %)
Vitamin C22 mg(23 %)
Kalium1.404 mg(35 %)
Calcium413 mg(41 %)
Magnesium142 mg(47 %)
Eisen6,4 mg(43 %)
Jod88 μg(44 %)
Zink5,8 mg(73 %)
gesättigte Fettsäuren14,7 g
Harnsäure274 mg
Cholesterin280 mg
Zucker gesamt9 g

Zutaten

für
4
Zutaten
1 l Geflügelbrühe
2 TL Steinpilzpulver
125 ml trockener Weißwein
1 Stange Lauch dünn, lang
350 g frische, kleinere Steinpilze
2 EL Butter
1 Packung Pilz-Ravioli (500 g Fertigprodukt, Kühlregal) oder selbst gemacht
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Kerbel zum Garnieren
Ravioli selbst gemacht
400 g Mehl
4 Eier
1 TL Olivenöl
Salz
Für die Füllung
200 g Pilze
1 Zwiebel
1 EL Olivenöl
250 g Ricotta
50 g geriebener Pecorino
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Muskat
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
SteinpilzeRicottaPilzWeißweinPecorinoButter
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Brühe, Weißwein und Steinpilzpulver aufkochen. Lauch waschen, putzen in dünne Ringe schneiden und mit den Ravioli in die Brühe geben. Einmal aufkochen und nach Packungsangabe gar ziehen lassen. Zwischenzeitlich Pilze putzen, Stielenden abschneiden und in Scheiben schneiden. Butter erhitzen und die Pilze darin rasch goldbraun von beiden Seiten braten, mit Salz, Pfeffer würzen. Pilze auf tiefe Teller verteilen, Ravioli mit einer Schaumkelle aus der Brühe nehmen und auf die Teller verteilen. Mit etwas heißer Brühe auffüllen und mit Kerbelblättchen bestreut servieren.
2.
Für die selbst gemachten Ravioli Mehl, Eier und Öl mit 1 TL Salz zu einem glatten, geschmeidigen Teig verkneten. Bei Bedarf etwas Wasser oder Mehl dazugeben. Den Teig zu einer Kugel formen und zugedeckt ca. 30 Min. ruhen lassen.
3.
Die Pilze mit einem Küchenkrepp abreiben, gegebenenfalls schälen und fein hacken. Zwiebel schälen und fein hacken. Öl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebel darin glasig dünsten, Pilze zugeben und unter ständigem Rühren bei mittlerer Hitze so lange dünsten, bis die Flüssigkeit verdampft ist, dann lauwarm abkühlen lassen und mit Ricotta und Pecorino mischen, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.
4.
Teig nochmals durchkneten und mit der Nudelmaschine oder auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche messerrückendick ausrollen.
5.
Die Hälfte des Teiges in Abständen von ca. 3 cm mit je 1- 2 TL Füllung belegen und mit dem restlichen Teig bedecken. Teig um die Füllung herum gut andrücken und mit einem Teigrädchen Teigtaschen ausschneiden.
6.
Die Ravioli in kochendem Salzwasser 3–4 Min. garen.