Drucken
bookmark_border
URL kopieren
Flipboard
star
Bewerten
Pinterest

Sülze mit gebratenen Kartoffeln

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Sülze mit gebratenen Kartoffeln
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
fertig in 3 h 25 min
Fertig
Drucken
Produktempfehlung
Dazu passen sehr gut Bratkartoffeln mit Kräuterdip. Werden Schweinepfoten im Sud mitgekocht, kann die Gelatine zur Bindung weggelassen werden.

Zubereitungsschritte

1.
Die Haxe waschen und trocken tupfen.
2.
Die Brühe mit dem Essig und 1 TL Zucker in einem großen Topf aufkochen und die Haxe hineinlegen so dass sie bedeckt ist. Etwa 2,5 Stunden bei milder Hitze weich garen. Das Fleisch sollte sich leicht vom Knochen lösen. Den entstanden Schaum abschöpfen. Währenddessen die Zwiebel, Möhren und Sellerie schälen. Die Zwiebel halbieren. Die Zwiebel mit dem Lorbeerblatt, den Nelken und Wacholderbeeren nach etwa 1 Stunde mit in den Sud geben, die Möhren und Sellerie nach etwa 1,5 Stunden.
3.
Die Haxe aus dem Sud nehmen, die Schwarte entfernen. Das Fleisch vom Knochen lösen, etwas abkühlen lassen und in Scheiben schneiden. Die Möhren und Sellerie ebenfalls aus dem Sud nehmen und in Scheiben schneiden. Den Sud durch ein mit einem Küchentuch ausgelegtes Sieb passieren.
4.
Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. In einem Topf 1 l vom Sud erhitzen und die gut ausgedrückte Gelatine darin auflösen. Mit Essig, Zucker, Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Abkühlen lassen.
5.
Für die Einlage die Gurken schräg in Scheiben schneiden. Die Eier schälen und halbieren. Beides mit den Möhren, Sellerie und Fleischscheiben auf tiefe Teller verteilen. Mit dem Sülzenstand übergießen und im Kühlschrank mindestens 3 Stunden fest werden lassen.

Video Tipps

Wie Sie Knollensellerie richtig putzen, schälen und waschen
Autor dieses Rezeptes:
Schreiben Sie den ersten Kommentar