print
Drucken
bookmark_border
URL kopieren
Flipboard
star
Bewerten
Pinterest

Thailändischer Putenbraten mit Ananas und Tomaten

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Thailändischer Putenbraten mit Ananas und Tomaten
Health Score:
Health Score
8,0 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 2 h
Fertig
Drucken

Zutaten

für
4
Portionen
1 ⅕ kg
Pfeffer aus der Mühle
2 EL
600 ml
2 EL
2 EL
1 EL
1 EL
250 g
1
frisch Ananas
3 Stiele
1

Zubereitungsschritte

1.

Den Backofen auf 180°C Ober-und Unterhitze vorheizen. Die Putenbrust waschen, trocken tupfen, von Sehen befreien und mit Salz und Pfeffer ringsherum einreiben. In einem Bräter das Öl erhitzen und die Putenbrust von allen Seiten goldbraun anbraten. Die Kokosmilch mit der Fischsauce, dem Limettensaft, der Currypaste und dem Zucker verrühren und über die Putenbrust gießen. Im vorgeheizten Ofen 1-1 1/2 Stunden mit geschlossenem Deckel garen. Inzwischen die Tomaten waschen, brühen, abschrecken und häuten.

2.

Die Ananas schälen, vierteln, von dem Strunk befreien und in mundgerechte Stücke schneiden. Nach einer Stunde Garzeit die Tomaten und die Ananas zu dem Braten geben und mitschmoren lassen. Den Basilikum waschen, trocken schütteln, die Blätter abzupfen und in feine Streifen schneiden. Die Chilischote waschen, entkernen und ebenfalls in Streifen schneiden. Den fertigen Braten in Scheiben schneiden, in einer Form auf den Tomaten und der Ananas anrichten und mit dem Basilikum-und Chilistreifen garniert servieren.

Schreiben Sie den ersten Kommentar