Vollkorn-Pizza mit Ricotta und Rucola

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Vollkorn-Pizza mit Ricotta und Rucola

Vollkorn-Pizza mit Ricotta und Rucola - Für Fitnessbewusste: So köstlich kann Gesundes sein.

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,3 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
fertig in 2 h 35 min
Fertig
Kalorien:
258
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Stücke enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien258 kcal(12 %)
Protein10 g(10 %)
Fett12 g(10 %)
Kohlenhydrate27 g(18 %)
zugesetzter Zucker0,5 g(2 %)
Ballaststoffe8,1 g(27 %)
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D0,2 μg(1 %)
Vitamin E3,1 mg(26 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,4 mg(36 %)
Niacin6,5 mg(54 %)
Vitamin B₆0,5 mg(36 %)
Folsäure207 μg(69 %)
Pantothensäure1,2 mg(20 %)
Biotin15,5 μg(34 %)
Vitamin B₁₂0,2 μg(7 %)
Vitamin C64 mg(67 %)
Kalium569 mg(14 %)
Calcium108 mg(11 %)
Magnesium81 mg(27 %)
Eisen3 mg(20 %)
Jod9 μg(5 %)
Zink1,8 mg(23 %)
gesättigte Fettsäuren3,3 g
Harnsäure100 mg
Cholesterin14 mg
Automatic (1 Stücke)
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D0,2 μg(1 %)
Vitamin E3 mg(25 %)
Vitamin K42,5 μg(71 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin4,8 mg(40 %)
Vitamin B₆0,3 mg(21 %)
Folsäure68 μg(23 %)
Pantothensäure0,9 mg(15 %)
Biotin8,6 μg(19 %)
Vitamin B₁₂0,2 μg(7 %)
Vitamin C59 mg(62 %)
Kalium482 mg(12 %)
Calcium106 mg(11 %)
Magnesium72 mg(24 %)
Eisen2,3 mg(15 %)
Jod9 μg(5 %)
Zink1,5 mg(19 %)
gesättigte Fettsäuren3,3 g
Harnsäure57 mg
Cholesterin14 mg
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
12
Zutaten
1 Würfel
1 Prise
400 g
600 g
8
200 g
200 g
100 g
7 EL
150 g
Artischockenherz (Abtropfgewicht, Glas)
300 g
40 g
2 Stiele
150 g
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.

Hefe zerbröckeln und mit 1 Prise Zucker in 50 ml lauwarmem Wasser auflösen. Mehl mit 2 TL Salz mischen, in eine Schüssel geben, eine Mulde eindrücken und Hefewasser hineingießen. Mit etwas Mehl bestreuen und zugedeckt 15 Minuten gehen lassen.

2.

Anschließend 200 ml lauwarmes Wasser zugeben und mit den Händen zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Zu einer Kugel formen und zugedeckt an einem warmen Ort 1 Stunde gehen lassen.

3.

Inzwischen Tomaten überbrühen, abschrecken, häuten, entkernen und das Fruchtfleisch würfeln. Silberzwiebeln schälen und halbieren. Paprikaschoten waschen und halbieren, Kerne und weiße Innenwände entfernen. Champignons putzen und nach Belieben halbieren. Zwiebeln mit Paprika und Champignons auf ein Blech legen, mit 2 EL Olivenöl beträufeln und darin wenden. Im vorgeheizten Backofen bei 250 °C (Umluft 220 °C; Gas: höchste Stufe) auf der oberen Schiene 10–15 Minuten grillen, bis sich die Haut der Paprikaschoten wölbt und bräunt. Heraus-nehmen, mit einem feuchtem Küchentuch bedecken, die Haut der Paprika abziehen, das Fruchtfleisch würfeln.

4.

Nach der Ruhezeit Teig nochmals kräftig durchkneten und restliches Olivenöl unter- arbeiten. Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ausrollen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und einen kleinen Rand hochdrücken. Grillgemüse, Tomaten, Artischockenherzen und Ricotta darauf verteilen, mit Pinienkernen bestreuen und im vorgeheizten Backofen bei gleicher Temperatur auf unterer Schiene 25–35 Minuten backen.

5.

Inzwischen Oregano und Rucola waschen, trockenschütteln, Oregano fein hacken, Stiele vom Rucola entfernen.

6.

Pizza kräftig salzen und pfeffern, mit Oregano bestreuen und mit Rucola belegen.

 
Habe nur den Teig verwendet (mit Dinkelvollkornmehl), schmeckt super! Menge reicht jedoch für zwei Blech mit dünnem Boden oder ein Blech mit dickem Boden; mir persönlich ist ein dünner lieber ;) Mein Belag: Champignons in Olivenöl anbraten, Salzen, frische Petersilie dazu, Champignons aus der Pfanne nehmen und die Flüssigkeit noch drin lassen. Zwiebel in der restlichen Flüssigkeit dünsten, mit Honig, Balsamikoessig verfeinern und mit passierten Tomaten aufgießen. Knoblauch hineinpressen, mit Salz, Pfeffer und Basilikum würzen; fertig ist die Tomatensauce. Pizzateig ausrollen, Tomatensauce drauf, mit Champignons, Oliven, Artischocken, Ricotta und gutem würzigem Käse belegen. Bisschen Salzen, Pfeffern und mit Oregano bestreuen. Im Rohr backen (habe keinen guten Ofen, deshalb kann ich hierzu keine guten Angaben geben). Die Pizza aus dem Ofen nehmen, den Rand mit Knoblauchöl bestreichen (schon vorbereitet: einfach Knoblauch in Olivenöl pressen und vermischen), Knoblauchöl auch auf die Pizza träufeln, das gibt einen bombastischen Geschmack. Zum Schluss noch Ruccola auf die fertige Pizza streuen und genießen! Den Pizzabelag kann man beliebig verändern, ich habe die Pizza für meinen Freund zum Geburtstag gebacken und er war begeistert ;)
 
Ziemlich dämlich geschriebenes Rezept. Oben kann ich verdoppeln, im Text bleiben die einfachen Mengen. Umständlicher und aufwendiger geht's nicht. Das ganze Häuten, herrje! Und später bei gleicher Temperatur? Wie bei den Paprika? Oder Außentemperatur? Wehe, die schmeckt nicht!