Fast Food ohne Reue

Vollkornpizza mit Avocado

5
Durchschnitt: 5 (12 Bewertungen)
(12 Bewertungen)
Vollkornpizza mit Avocado

Vollkornpizza mit Avocado - Lässt sich prima vorbereiten

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,9 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
fertig in 2 h
Fertig
Kalorien:
740
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Ein Teig mit einer Mischung aus vitaminreichem Vollkorn- und hellem Mehl kommt auch bei Kindern super an. Dadurch punktet diese Pizza mit vielen Nährstoffen.

Beim Belegen der gesunden Vollkornpizza können Sie Ihrer Fantasie freien Lauf lassen – wie wäre es zum Beispiel mit einer herbstlichen Variante mit dünn geschnittenen Hokkaidokürbis-Stücken, Champignonscheiben und Babyspinatblättern?

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien740 kcal(35 %)
Protein28 g(29 %)
Fett28 g(24 %)
Kohlenhydrate92 g(61 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe18,7 g(62 %)
Vitamin A0,4 mg(50 %)
Vitamin D2,7 μg(14 %)
Vitamin E6 mg(50 %)
Vitamin K33,1 μg(55 %)
Vitamin B₁0,9 mg(90 %)
Vitamin B₂0,8 mg(73 %)
Niacin14 mg(117 %)
Vitamin B₆1,1 mg(79 %)
Folsäure173 μg(58 %)
Pantothensäure2,1 mg(35 %)
Biotin16,4 μg(36 %)
Vitamin B₁₂0,3 μg(10 %)
Vitamin C101 mg(106 %)
Kalium1.319 mg(33 %)
Calcium299 mg(30 %)
Magnesium191 mg(64 %)
Eisen5,9 mg(39 %)
Jod21 μg(11 %)
Zink6,2 mg(78 %)
gesättigte Fettsäuren9,5 g
Harnsäure201 mg
Cholesterin26 mg
Zucker gesamt12 g

Zutaten

für
4
Zutaten
½ Würfel frische Hefe
100 g Weizenmehl Type 550
2 EL Weizenmehl Type 550 zum Bearbeiten
400 g Weizen-Vollkornmehl
Salz
2 EL Olivenöl
1 kleine Zucchini (à 200 g)
1 kleine Rote-Bete-Knolle (à 100 g)
1 rote Paprikaschote
100 g Kirschtomaten
1 Frühlingszwiebel
1 Handvoll Petersilienblatt (à 5 g)
2 kleine Avocados (à 150 g)
2 Limetten (Saft)
Pfeffer
80 g Cheddar (50 % Fett i. Tr.)
Zubereitung

Küchengeräte

1 Nudelholz

Zubereitungsschritte

1.

Für den Teig Hefe in ca. 300 ml lauwarmem Wasser auflösen. Beide Mehle mit 1 TL Salz mischen, in eine Schüssel geben und in die Mitte eine Mulde eindrücken. 2 EL Öl und Hefewasser zugießen und alles in ca. 10 Minuten zu einem glatten Teig verkneten. Teig zugedeckt an einem warmen Ort 1 Stunde gehen lassen.

2.

Inzwischen für den Belag Zucchini und Rote Bete putzen, waschen und beides in feine Scheiben hobeln. Paprikaschote halbieren, entkernen, waschen und längs in dünne Streifen schneiden. Tomaten waschen und halbieren. Frühlingszwiebel putzen, waschen und in Ringe schneiden. Petersilie waschen und trocken schütteln.

3.

Avocados halbieren, Kerne entfernen und Fruchtfleisch aus der Schale lösen. Avocadofruchtfleisch mit Limettensaft, Petersilie, Salz und Pfeffer in einem Mixer fein pürieren und mit Salz und Pfeffer würzen. Käse in Stücke zupfen oder schneiden. 4 Bögen Backpapier bereitlegen.

4.

Backofen mit 2 Backblechen darin auf 220 °C (Umluft 200 °C; Gas: Stufe 3–4) vorheizen. Teig gut durchkneten und in 4 Portionen teilen. Jede Portion mit etwas Mehl zu einem runden Fladen ausrollen. Fladen jeweils auf 1 Stück Backpapier legen und mit Avocadomus bestreichen, dann mit Paprika, Tomaten, Zucchini- und Rote-Bete-Scheiben belegen und mit Frühlingszwiebeln und Käse bestreuen.

5.

2 Pizzen auf die heißen Backbleche in den vorgeheizten Backofen geben und ca. 20 Minuten backen, dabei die Backbleche einmal tauschen. Die restlichen beiden Pizzen ebenso backen. Pizzen vor dem Servieren mit Pfeffer übermahlen.

 
Leider schmeckte die Pizza stellenweise bitter. Kann es sein, dass das mit dem Avocadomus zusammenhängt?? Ich hatte keine Petersilie im Haus und habe Zitrone statt Limette genommen, aber das kann es ja nicht sein, oder? Ich glaube, dass die Avocado bitter wird, wenn sie nicht vollständig bedeckt ist mit Käse oder Gemüse. Ich bin ratlos ????
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo Annelie K., es kann passieren, dass Avocados beim Erhitzen etwas bitter schmecken, genau. Mit dem Austausch der Zutaten hat das nichts zu tun. Viele Grüße von EAT SMARTER!
 
Ich habe keinen Cheddar bekommen, welchen Käse kann ich als Alternative verwenden?
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo Findus00, als Ersatz für den Cheddar eignet sich Gouda wunderbar. Viele Grüße von EAT SMARTER!
 
Super Idee mit der Avocado als Basis. Habe ich vorher noch nie dran gedacht, danke!
Kooperationspartner
Live-Smarter-Blog
Die TK ist mit rund 11 Millionen Versicherten die größte Krankenkasse Deutschlands. Hier gehts zum Blog in Zusammenarbeit mit der Techniker Krankenkasse.
zum Blog
Kooperationspartner
Natürlich besser-Blog
Sie möchten gesund leben? In dem Natürlich besser-Blog von Reformhaus® und EAT SMARTER geben wir Ihnen einen Einblick in Themen rund um Gesundheit, Ernährung und Beauty.
zum Blog
Kooperationspartner
Stressfrei kochen mit FRoSTA
Gemeinsam mit FRoSTA stellen wir Ihnen in unseren Wochenplänen leckere Rezeptideen für morgens, mittags und abends vor – so einfach kann smarte Ernährung sein.
zur Partnerseite
Kooperationspartner
Das große Darm-Special
Erfahren Sie hier, wie wichtig der Darm für das Immunsystem ist, wie Sie die Darmbarriere stärken und was bei einer Reizdarmsymptomatik helfen kann.
zur Partnerseite