Vollkornbratlinge

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Vollkornbratlinge
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,5 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h 40 min
Zubereitung
Kalorien:
678
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien678 kcal(32 %)
Protein29 g(30 %)
Fett22 g(19 %)
Kohlenhydrate91 g(61 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe15,3 g(51 %)
Automatic
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D1,2 μg(6 %)
Vitamin E6,7 mg(56 %)
Vitamin K13,8 μg(23 %)
Vitamin B₁0,8 mg(80 %)
Vitamin B₂0,3 mg(27 %)
Niacin12 mg(100 %)
Vitamin B₆0,6 mg(43 %)
Folsäure127 μg(42 %)
Pantothensäure2,3 mg(38 %)
Biotin26,3 μg(58 %)
Vitamin B₁₂0,6 μg(20 %)
Vitamin C3 mg(3 %)
Kalium785 mg(20 %)
Calcium73 mg(7 %)
Magnesium229 mg(76 %)
Eisen7,3 mg(49 %)
Jod8 μg(4 %)
Zink6,2 mg(78 %)
gesättigte Fettsäuren9,2 g
Harnsäure147 mg
Cholesterin188 mg
Zucker gesamt7 g
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
4
Zutaten
200 g
Dinkel gegart
100 g
Weizen gegart
200 g
Getreideschrot (Grünkern und Dinkel gemischt)
½ l
1
Zwiebel fein gehackt
1
Knoblauchzehe fein gehackt
1 EL
Gartenkräuter fein gehackt
2 EL
50 g
3 EL
Mehl (nach Bedarf mehr)
1 TL
1 TL
Kreuzkümmel zerstoßen
2
1
Fett zum Braten (Pflanzenöl oder Butterschmalz)
Salatblatt zum Garnieren
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
DinkelWeizenSonnenblumenkernMehlKürbiskernZwiebel

Zubereitungsschritte

1.
Die Brühe zum Kochen bringen, das Getreideschrot einrühren und ca. 30 Minuten ausquellen lassen, gelegentlich umrühren. Die Masse in einer Rührschüssel füllen, das andere Getreide zufügen, unterrühren und auskühlen lassen. Dinkelmischung mit Mehl verkneten, salzen und würzen.
2.
Petersilie zugeben und gut durchrühren. Alles nochmals 30 Minuten quellen lassen, anschleißend Zwiebeln, Knoblauch und Eier unterkneten. Falls er Teig zu weich ist noch etwas Mehl unterkneten. Aus dem Teig 16 Bratlinge formen und in Öl oder Butterschmalz bei mittlerer Hitze langsam braten, nach ca. 5-8 Minuten wenden und von der anderen Seite braten.
3.
Mit frischen Salatblättern auf Tellern anrichten, dazu Joghurt- oder Sauerrahmdip reichen.