Bohnen-Grünkohleintopf

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Bohnen-Grünkohleintopf
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,4 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h
Zubereitung
Kalorien:
307
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien307 kcal(15 %)
Protein16 g(16 %)
Fett18 g(16 %)
Kohlenhydrate20 g(13 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe7,9 g(26 %)
Vitamin A1 mg(125 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E3,6 mg(30 %)
Vitamin K864,8 μg(1.441 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,5 mg(45 %)
Niacin8,5 mg(71 %)
Vitamin B₆0,9 mg(64 %)
Folsäure276 μg(92 %)
Pantothensäure1,2 mg(20 %)
Biotin12,6 μg(28 %)
Vitamin B₁₂0,7 μg(23 %)
Vitamin C160 mg(168 %)
Kalium1.288 mg(32 %)
Calcium307 mg(31 %)
Magnesium89 mg(30 %)
Eisen4,8 mg(32 %)
Jod12 μg(6 %)
Zink2 mg(25 %)
gesättigte Fettsäuren5,8 g
Harnsäure151 mg
Cholesterin32 mg
Zucker gesamt9 g

Zutaten

für
4
Zutaten
400 g Grünkohlblätter
2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
2 EL Olivenöl
30 g Tomatenmark
150 ml Tomatensaft
1 l Gemüsebrühe
Salz
Pfeffer
1 TL Essig
1 Dose kleine weiße Bohnen (Füllmenge 400g, Abtropfgewicht 240 g)
200 g Kartoffelwürfel á ca. 1 cm
150 g Tomatenfruchtfleisch
200 g portugiesische Würstchen ersatzweise Chorizo

Zubereitungsschritte

1.

Die Grünkohlblätter gründlich waschen und gut abtropfen lassen, die Blattrippen herausschneiden. Blätter in Streifen schneiden (sollten 200 g ergeben). In kochendem Salzwasser kurz blanchieren, herausnehmen, in Eiswasser abschrecken und gut abtropfen lassen. Zwiebel und Knoblauch abziehen und beides fein hacken. Das Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebel und Knoblauch darin anschwitzen, Tomatenmark unterrühren.

2.

Grünkohl, Tomatensaft und 1 l Brühe zugeben. Das Ganze bei reduzierter Hitze ca. 40-45 Minuten garen. 15- 20 Minuten vor Garzeitende die Kartoffeln zufügen. In den letzten 10 Minuten die abgetropften Bohnen, Würstchen und die Tomatenwürfel beifügen, evtl. noch etwas Brühe angießen. Mit Salz, Pfeffer und Essig abschmecken, servieren.

 
Echt lecker! Wir haben keinen Essig zum Abschmecken gebraucht - und mit Grünkohl aus dem Glas geht es auch prima (allerdings keinen zubereiteten mit Schmalz o.ä. - nur Grünkohl, Wasser und Salz darf drin sein!). Allerdings sollte es dann mehr Grünkohl sein als die im Rezept angegebenen 200 g nach dem Schneiden in Streifen... Machen wir auf jeden Fall noch mal !