Cremiges Schweinegeschnetzeltes mit Champignons

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Cremiges Schweinegeschnetzeltes mit Champignons
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,7 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 45 min
Fertig
Kalorien:
383
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien383 kcal(18 %)
Protein36 g(37 %)
Fett22 g(19 %)
Kohlenhydrate5 g(3 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe1,3 g(4 %)
Automatic
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D1,3 μg(7 %)
Vitamin E2 mg(17 %)
Vitamin K18,1 μg(30 %)
Vitamin B₁1,4 mg(140 %)
Vitamin B₂0,6 mg(55 %)
Niacin17,2 mg(143 %)
Vitamin B₆0,8 mg(57 %)
Folsäure21 μg(7 %)
Pantothensäure2,2 mg(37 %)
Biotin17,1 μg(38 %)
Vitamin B₁₂3,1 μg(103 %)
Vitamin C4 mg(4 %)
Kalium809 mg(20 %)
Calcium37 mg(4 %)
Magnesium52 mg(17 %)
Eisen2,5 mg(17 %)
Jod14 μg(7 %)
Zink3,5 mg(44 %)
gesättigte Fettsäuren10,4 g
Harnsäure258 mg
Cholesterin120 mg
Zucker gesamt2 g

Zutaten

für
4
Zutaten
600 g
Schweinelende oder -filet
200 g
1
1
2 EL
1 EL
100 ml
trockener Weißwein
200 ml
100 ml
weißer Pfeffer aus der Mühle
2 EL
Schnittlauchröllchen zum Garnieren

Zubereitungsschritte

1.
Das Fleisch abbrausen, trocken tupfen und in mundgerechte Scheiben schneiden. Die Egerlinge putzen und in Scheiben schneiden. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein würfeln. Zusammen in der heißen Butter glasig anschwitzen und mit dem Mehl bestauben. Den Wein angießen und die Brühe zufügen. Ein paar Minuten leise köcheln lassen und anschließend mit dem Schneidestab fein mixen oder durch ein Sieb passieren. Die Sahne einrühren und je nach gewünschter Konsistenz noch ein wenig einköcheln lassen oder Brühe ergänzen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
2.
Das Fleisch und die Pilze jeweils in einer beschichteten Pfannen in etwas Öl 2-3 Minuten braun anbraten. Von der Hitze nehmen, salzen, pfeffern und gar ziehen lassen.
3.
Auf Teller verteilen und die Sauce darüber gießen. Mit Schnittlauchröllchen garniert servieren.
4.
Dazu nach Belieben Reis reichen.