Clean-Eating-Mittag

Gefüllte Teigtaschen auf chinesische Art

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Gefüllte Teigtaschen auf chinesische Art

Gefüllte Teigtaschen auf chinesische Art - Die aromatische Fleischfüllung ist das Herzstück der Dumplings

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,2 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h
Zubereitung
fertig in 2 h
Fertig
Kalorien:
477
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Die Teigtaschen auf chinesische Art sind mit magerem Rindfleisch gefüllt – Rindfleisch hat nicht nur jede Menge Eiweiß zu bieten, sondern auch Eisen. Das Spurenelement ist wichtig für die Blutbildung und den Sauerstofftransport im Blut.

Ohne Teig keine gefüllten Teigtaschen – aber die Zubereitung ist mit ein paar Tipps ganz einfach. Wichtig ist die Temperatur des Wassers; warm aber nicht kochend sollte es sein. Die Textur des Teiges wird dann elastischer. Zudem nicht direkt das ganze Wasser zum Mehl geben, sondern langsam vorarbeiten. So kann sich das Mehl am besten mit der Flüssigkeit verbinden. Und danach gut kneten!

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien477 kcal(23 %)
Protein26 g(27 %)
Fett11 g(9 %)
Kohlenhydrate66 g(44 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe9,3 g(31 %)
Kalorien477 kcal(23 %)
Protein26 g(27 %)
Fett11 g(9 %)
Kohlenhydrate66 g(44 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe9,3 g(31 %)
Vitamin A0 mg(0 %)
Vitamin D0,1 μg(1 %)
Vitamin E1,9 mg(16 %)
Vitamin K38,5 μg(64 %)
Vitamin B₁0,6 mg(60 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin10,2 mg(85 %)
Vitamin B₆0,6 mg(43 %)
Folsäure67 μg(22 %)
Pantothensäure1,9 mg(32 %)
Biotin9,8 μg(22 %)
Vitamin B₁₂1,3 μg(43 %)
Vitamin C8 mg(8 %)
Kalium719 mg(18 %)
Calcium39 mg(4 %)
Magnesium132 mg(44 %)
Eisen11,5 mg(77 %)
Jod3 μg(2 %)
Zink6,4 mg(80 %)
gesättigte Fettsäuren2,2 g
Harnsäure204 mg
Cholesterin32 mg
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
4
Zutaten
400 g
2 EL
2
getrocknete Shiitakepilze
250 g
2 Bund
25 g
2
6 EL
2 EL
gemahlener Szechuan-Pfeffer
8 EL
dunkler Reisessig
Zubereitung

Küchengeräte

1 Messer, 1 Topf, 1 Schüssel

Zubereitungsschritte

1.

Das Mehl mit 200 ml lauwarmem Wasser, 1 EL Sesamöl und Salz zu einem glatten Teig verkneten. Zu einer Kugel formen, einwickeln und 1 Stunde ruhen lassen.

2.

Die Pilze für die Füllung etwa 30 Minuten in lauwarmem Wasser quellen lassen. Die Rinderlende in feine Streifen schneiden, dann die Streifen fein hacken. Schnittlauch waschen, trocken schütteln und 40 Halme beiseitelegen. Den Rest klein schneiden. Ingwer schälen und die Hälfte beiseitelegen. Frühlingszwiebeln putzen und mit der Hälfte vom Ingwer sehr fein hacken.

3.

Pilze abgießen und zähen Stiele abschneiden. Pilzhüte fein hacken und mit Fleisch, gehacktem Schnittlauch sowie Ingwer, Frühlingszwiebeln, 2 EL Sojasauce und Reiswein gründlich verkneten. Füllung mit Salz und Szechuanpfeffer abschmecken.

4.

Teig auf der mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche noch einmal kräftig durchkneten und zu einer Rolle formen. Mit einem scharfen Messer in 40 Stücke schneiden. Teigstücke rund und möglichst dünn ausrollen. 

5.

Mit 1–2 TL von der Füllung füllen und zu einem Säckchen formen. Gut zudrücken (damit die Füllung beim Kochen nicht herausquillt) und mit Schnittlauchhalmen zubinden. In einem großen Topf reichlich Wasser zum Kochen bringen und die Wan Tans darin in ca. 3 Min. bissfest garen.

6.

In der Zwischenzeit für die Sauce den Reisessig, mit restlicher Sojasauce und Sesamöl verrühren. Beiseitegelegten Ingwer schälen, fein reiben und in die Sauce geben. Die Wan Tans mit einer Schaumkelle herausheben, abtropfen lassen und auf einer vorgewärmten Platte servieren. Gefüllte Teigtaschen mit der Sauce servieren.