Geschmorter Braten

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Geschmorter Braten
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,1 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
fertig in 3 h 45 min
Fertig
Kalorien:
380
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien380 kcal(18 %)
Protein43 g(44 %)
Fett18 g(16 %)
Kohlenhydrate7 g(5 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe4,3 g(14 %)
Automatic
Vitamin A0,6 mg(75 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E6 mg(50 %)
Vitamin K25,9 μg(43 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,4 mg(36 %)
Niacin19,2 mg(160 %)
Vitamin B₆0,6 mg(43 %)
Folsäure59 μg(20 %)
Pantothensäure1,7 mg(28 %)
Biotin8,9 μg(20 %)
Vitamin B₁₂10 μg(333 %)
Vitamin C16 mg(17 %)
Kalium1.135 mg(28 %)
Calcium60 mg(6 %)
Magnesium60 mg(20 %)
Eisen5,7 mg(38 %)
Jod7 μg(4 %)
Zink10,9 mg(136 %)
gesättigte Fettsäuren5,3 g
Harnsäure252 mg
Cholesterin114 mg
Zucker gesamt5 g

Zutaten

für
6
Zutaten
2 Möhren
1 Petersilienwurzel
150 g Knollensellerie
6 Schalotten
2 Knoblauchzehen
150 g Knollensellerie
1 ⅕ kg Rinderbraten z. B. Schulter oder Keule
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Öl zum Braten
1 EL Tomatenmark
250 ml Rotwein
500 ml Fleischbrühe
1 Lorbeerblatt
1 TL Wacholderbeere
1 TL Pfefferkörner
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Den Ofen 180°C Umluft vorheizen.
2.
Die Möhren, Petersilienwurzel und Sellerie schälen und in Stücke schneiden. Die Schalotten schälen und ebenfalls in Stücke schneiden. Die Knoblauchzehen schälen und halbieren.
3.
Das Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen. Etwa 2 EL Öl in einen Bräter geben und das Fleisch von allen Seiten braun anbraten. Wieder herausnehmen und auf ein Teller legen.
4.
Das Gemüse im Bratensatz 2-3 Minuten anbraten. Das Tomatenmark kurz mitschwitzen lassen, dann mit etwas Rotwein ablöschen. Einreduzieren lassen und erneut ein wenig Wein angießen. Die Brühe zufügen, aufkochen lassen, das Lorbeerblatt und das Fleisch hinein legen. Zugedeckt im Ofen ca. 2,5 Stunden schmoren lassen. Währenddessen das Fleisch etwa alle 30 Minuten drehen und nach Bedarf Brühe angießen.
5.
Nach etwa 2 Stunden Wacholder und Pfeffer in die Sauce geben.
6.
Den Bräter aus dem Ofen nehmen, das Fleisch aus der Sauce heben und in Alufolie gewickelt ruhen lassen.
7.
Die Sauce durch ein feines Sieb in einen kleinen Topf passieren. Je nach Menge, noch ein wenig einköcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
8.
Das Fleisch wieder auspacken, den entstandenen Fleischsaft noch mit in die Sauce gießen (ist es viel, die Sauce wieder etwas einköcheln lassen) und den Braten in Scheiben schneiden.
9.
Mit der Sauce auf Tellern anrichten.