Hähnchencurry mit Basmatireis

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Hähnchencurry mit Basmatireis
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,4 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 55 min
Fertig
Kalorien:
31156
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien31.156 kcal(1.484 %)
Protein7.078 g(7.222 %)
Fett238 g(205 %)
Kohlenhydrate63 g(42 %)
zugesetzter Zucker2 g(8 %)
Ballaststoffe6,3 g(21 %)
Vitamin A8,2 mg(1.025 %)
Vitamin D3 μg(15 %)
Vitamin E77 mg(642 %)
Vitamin K30,8 μg(51 %)
Vitamin B₁21,3 mg(2.130 %)
Vitamin B₂27,1 mg(2.464 %)
Niacin4.520,3 mg(37.669 %)
Vitamin B₆159,2 mg(11.371 %)
Folsäure2.802 μg(934 %)
Pantothensäure253,1 mg(4.218 %)
Biotin613,3 μg(1.363 %)
Vitamin B₁₂120 μg(4.000 %)
Vitamin C17 mg(18 %)
Kalium79.735 mg(1.993 %)
Calcium4.266 mg(427 %)
Magnesium8.200 mg(2.733 %)
Eisen334,8 mg(2.232 %)
Jod128 μg(64 %)
Zink313,4 mg(3.918 %)
gesättigte Fettsäuren83,2 g
Harnsäure54.118 mg
Cholesterin18.600 mg
Zucker gesamt9 g

Zutaten

für
4
Zutaten
250 g Basmatireis
Salz
250 g grüne Erbsen
600 Hähnchenbrustfilets küchenfertig, ohne Haut
2 EL Keimöl
1 Zwiebel
1 ½ cm frischer Ingwer
1 Knoblauchzehe
1 EL gelbe Currypaste
400 ml Kokosmilch
1 TL gemahlener Koriander
1 TL gemahlener Kreuzkümmel
1 TL Kurkuma
Salz
Pfeffer aus der Mühle
2 EL Mango-Chutney Glas
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
KokosmilchBasmatireisErbseCurrypasteIngwerKoriander
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.

Den Reis in kochendem Salzwasser bissfest garen. Die Erbsen auftauen lassen, kurz blanchieren, abgießen und kalt abschrecken. Unter den fertig gegarten Reis mischen und abschmecken.

2.

Das Hähnchenfleisch waschen, trocken tupfen und in mundgerechte Stücke schneiden. Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen, das Hähnchenfleisch zugeben und unter Rühren ca. 4 Minuten braten. Herausnehmen und beiseite legen. Die Zwiebeln, Ingwer und den Knoblauch schälen, fein hacken und in dem Bratenfett anschwitzen. Die Currypaste einrühren, die Kokosmilch und Gewürze zugeben und das Fleisch wieder einlegen. Bei mittlerer Hitze ca. 15 Minuten köcheln lassen.

3.

Das Chutney einrühren, abschmecken, den Reis auf Teller verteilen und das Curry darauf angerichtet servieren.

 
Heute durch Zufall gefunden, eigentlich suchte ich nach einem Erbsen-Rezept ;) Fuer gut befunden und heute ausprobiert. Leider fehlte mir Kurkuma und ich war nicht gewillt es durch irgendetwas anderes zu ersetzen! Der Familie hat es mehr als gut geschmeckt, einfach, schnell zubereitet und zu unserer aller Zufriedenheit! Danke an dieser Stelle!
Kooperationspartner
Live-Smarter-Blog
Die TK ist mit rund 11 Millionen Versicherten die größte Krankenkasse Deutschlands. Hier gehts zum Blog in Zusammenarbeit mit der Techniker Krankenkasse.
zum Blog
Kooperationspartner
Natürlich besser-Blog
Sie möchten gesund leben? In dem Natürlich besser-Blog von Reformhaus® und EAT SMARTER geben wir Ihnen einen Einblick in Themen rund um Gesundheit, Ernährung und Beauty.
zum Blog
Kooperationspartner
Stressfrei kochen mit FRoSTA
Gemeinsam mit FRoSTA stellen wir Ihnen in unseren Wochenplänen leckere Rezeptideen für morgens, mittags und abends vor – so einfach kann smarte Ernährung sein.
zur Partnerseite
Kooperationspartner
Das große Darm-Special
Erfahren Sie hier, wie wichtig der Darm für das Immunsystem ist, wie Sie die Darmbarriere stärken und was bei einer Reizdarmsymptomatik helfen kann.
zur Partnerseite