EatSmarter Exklusiv-Rezept

Himbeerkuchen vom Blech

mit Maisgrieß
4
Durchschnitt: 4 (4 Bewertungen)
(4 Bewertungen)
Himbeerkuchen vom Blech

Himbeerkuchen vom Blech - Der goldgelbe Maisgrießteig ist das Besondere an diesem schlanken Himbeerkuchen

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
5,6 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
35 min
Zubereitung
fertig in 1 h 10 min
Fertig
Kalorien:
100
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Himbeerkuchen einfach smarter: Viele günstige ungesättigte Fettsäuren stecken in dem mit Rapsöl zubereiteten Kuchenteig, der ein wenig an Polenta erinnert und auch unerfahrenen Bäckern gelingt. Obendrauf tummeln sich in den Himbeeren verschiedene sekundäre Pflanzenstoffe, denen Forscher eine bakterien- und virenabtötende Wirkung zuschreiben.

Wie wär\'s mit einem Beerenmix? Die ganzen Beeren für den Belag (150 Gramm) können Sie nach Herzenslust variieren, beispielsweise die Hälfte der Himbeeren durch Blaubeeren oder Brombeeren ersetzen.

1 Stücke enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien100 kcal(5 %)
Protein2 g(2 %)
Fett4 g(3 %)
Kohlenhydrate13 g(9 %)
zugesetzter Zucker5 g(20 %)
Ballaststoffe2 g(7 %)
1 Stück enthält
Vitamin A0 mg(0 %)
Vitamin D0,3 μg(2 %)
Vitamin E1,1 mg(9 %)
Vitamin B₁0 mg(0 %)
Vitamin B₂0 mg(0 %)
Niacin0,7 mg(6 %)
Vitamin B₆0 mg(0 %)
Folsäure12 μg(4 %)
Pantothensäure0,3 mg(5 %)
Biotin3,8 μg(8 %)
Vitamin B₁₂0,2 μg(7 %)
Vitamin C6 mg(6 %)
Kalium72 mg(2 %)
Calcium27 mg(3 %)
Magnesium11 mg(4 %)
Eisen0,6 mg(4 %)
Jod1 μg(1 %)
Zink0,4 mg(5 %)
gesättigte Fettsäuren0,6 g
Harnsäure8 mg
Cholesterin48 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:

Zutaten

für
20
Zutaten
50 ml
Rapsöl (5 EL)
1 Prise
80 g
4
100 g
100 g
3 TL
500 g
flüssiger Süßstoff nach Belieben
Puderzucker nach Belieben
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
HimbeereRohrzuckerWeizenmehlMaisgrießRapsölSalz
Zubereitung

Küchengeräte

1 kleiner Topf, 1 Küchenwaage, 1 Schneebesen, 1 Rührschüssel, 1 Handmixer, 1 Esslöffel, 1 Schüssel, 1 Backblech, 1 Backpapier, 1 Gummispachtel, 1 feines Sieb, 1 kleine Schüssel, 1 Gefrierbeutel, 1 Küchenschere, 1 großes Messer, 1 eventuell Backofenrost

Zubereitungsschritte

1.
Himbeerkuchen vom Blech Zubereitung Schritt 1

In einem kleinen Topf 270 ml Wasser, Rapsöl und 1 Prise Salz aufkochen. Maisgrieß unter Rühren mit einem Schneebesen einstreuen und 5 Minuten unter Rühren kochen lassen. Vom Herd nehmen.

2.
Himbeerkuchen vom Blech Zubereitung Schritt 2

Eier in eine Rührschüssel geben und mit den Quirlen eines Handmixers schaumig schlagen, dabei nach und nach 70 g Rohrzucker dazugeben. Noch etwa 3 Minuten cremig aufschlagen.

3.
Himbeerkuchen vom Blech Zubereitung Schritt 3

Unter ständigem Weiterschlagen nun nach und nach den heißen Maisgrieß zur Eiercreme geben.

4.
Himbeerkuchen vom Blech Zubereitung Schritt 4

Mehl und Backpulver in einer Schüssel mischen und mit einem Teigschaber unter die Maisgrießmasse heben.

5.
Himbeerkuchen vom Blech Zubereitung Schritt 5

Ein Backblech mit Backpapier auslegen, den Teig daraufgeben und mit einem Gummispachtel glattstreichen. Auf der mittleren Schiene im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft: 180 °C, Gas: Stufe 3) ca. 20 Minuten backen.

6.
Himbeerkuchen vom Blech Zubereitung Schritt 6

Inzwischen die Himbeeren verlesen und etwa 350 g durch ein feines Sieb in eine kleine Schüssel streichen.

7.
Himbeerkuchen vom Blech Zubereitung Schritt 7

Das Himbeerpüree mit restlichem Zucker und nach Belieben mit Süßstoff abschmecken. In einen kleinen Gefrierbeutel füllen, den Beutel verschließen und eine kleine Spitze abschneiden.

8.
Himbeerkuchen vom Blech Zubereitung Schritt 8

Das Backblech aus dem Ofen nehmen und auf eine geeignete Arbeitsfläche oder einen umgedrehten Backofenrost stellen. Sofort das Himbeerpüree in wellenartigen Streifen auf den heißen Kuchen spritzen.

9.
Himbeerkuchen vom Blech Zubereitung Schritt 9

Den Kuchen in etwa 30 Minuten vollständig abkühlen lassen. Vor dem Servieren in 20 Stücke schneiden, mit den restlichen Himbeeren belegen und nach Belieben mit etwas Puderzucker bestäuben. Anschließend ist Himbeerkuchen servierbereit.

 
Habe das Rezept mit Assugrinpulver (Stevia ginge sicher auch) gemacht und Rama statt Rapsöl gebraucht. Damit hat ein Stück nur 60 kcal und war sehr gut, habe es schon zweimal gemacht. Habe auch auf eine Hälfte eingekochten Rhabarber gemacht, toll!
 
Klappt dieses Rezept auch mit TK Himbeeren? Liebe Grüße EAT SMARTER sagt: Ja, das geht. Achten Sie allerdings darauf, dass die aufgetauten Himbeeren nicht zu feucht sind. Am besten mit Küchenpapier abtupfen.
 
Eine super Idee und wirklich richtig lecker dieser Kuchen. Ich bin ein großer Grießfan und finde die Kombi sehr gelungen. Besonders das Himbeermark ist so was von lecker. Ein schöner Kuchen, um die letzten sommerlichen Tage zu genießen!