Clever naschen

Johannisbeer-Quark-Torte

4.5
Durchschnitt: 4.5 (2 Bewertungen)
(2 Bewertungen)
Johannisbeer-Quark-Torte

Johannisbeer-Quark-Torte - Ein frischer Kuchengenuss für den Sommer

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
6,9 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 4 h 30 min
Fertig
Kalorien:
221
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Rote Johannisbeeren strotzen nur so vor sekundären Pflanzenstoffen, wie beispielsweise Flavonoiden. Diese natürlichen Pflanzenfarbstoffe schützen unsere Zellen vor schädlichen freien Radikalen, die durch Stress, Krankheit oder Rauchen entstehen können.

Ganz besonders viel dieser nützlichen Flavonoide stecken in schwarzen Johannisbeeren. Wer die im Geschmack herberen Geschwister nicht scheut, kann die roten Johannisbeeren gerne durch die schwarzen austauschen. 

1 Stücke enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien221 kcal(11 %)
Protein8 g(8 %)
Fett16 g(14 %)
Kohlenhydrate11 g(7 %)
zugesetzter Zucker3 g(12 %)
Ballaststoffe1,2 g(4 %)
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D1,8 μg(9 %)
Vitamin E1,8 mg(15 %)
Vitamin K3,9 μg(7 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin2 mg(17 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure10 μg(3 %)
Pantothensäure0,4 mg(7 %)
Biotin4 μg(9 %)
Vitamin B₁₂0,4 μg(13 %)
Vitamin C5 mg(5 %)
Kalium139 mg(3 %)
Calcium64 mg(6 %)
Magnesium17 mg(6 %)
Eisen0,7 mg(5 %)
Jod3 μg(2 %)
Zink0,5 mg(6 %)
gesättigte Fettsäuren9,7 g
Harnsäure0,1 mg
Cholesterin8 mg
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
16
Zutaten
175 g
80 g
200 g
12 Blätter
weiße Gelatine
500 g
200 g
70 g
300 g

Zubereitungsschritte

1.

Kekse im Blitzhacker zu Krümeln zerkleinern. Kokosöl in einem kleinen Topf bei kleiner Hitze schmelzen und mit den Krümeln vermengen. Springform mit Backpapier auslegen. Keksmasse einfüllen und gut festdrücken. Kalt stellen.

2.

Johannisbeeren waschen, trocken tupfen. Für die Garnitur ein paar Rispen beiseitelegen. Restliche Beeren mit einer Gabel vorsichtig von den Rispen in eine Schüssel streifen. 2/3 der Johannisbeeren in einem Topf zum Kochen bringen und kurz garen. Anschließend durch ein Sieb passieren und das Johannisbeerpüree auskühlen lassen. 

3.

Gelatine in reichlich kaltem Wasser einweichen. Quark mit saurer Sahne und Agavendicksaft in einer Schüssel mischen. Gelatine in einem kleinen Topf auflösen und mit etwas Quarkmasse mischen. Übrige Quarkmasse zusammen mit dem Johannisbeermark und den restlichen Beeren untermischen. Sahne steif schlagen und unter die zu gelieren beginnende Masse heben.

4.

Quarkmasse auf den gekühlten Keksboden geben, glatt streichen und mindestens 3–4 Stunden kühl stellen. Mit Johannisbeerrispen garnieren.