Kaninchen

mit Kartoffel-Selleriepüree
0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Kaninchen
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,3 / 10
Schwierigkeit:
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h
Zubereitung
Kalorien:
435
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien435 kcal(21 %)
Protein26 g(27 %)
Fett25 g(22 %)
Kohlenhydrate24 g(16 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe3,7 g(12 %)
Automatic
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D0,4 μg(2 %)
Vitamin E4 mg(33 %)
Vitamin K36,1 μg(60 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin15,1 mg(126 %)
Vitamin B₆0,6 mg(43 %)
Folsäure67 μg(22 %)
Pantothensäure1,7 mg(28 %)
Biotin2,7 μg(6 %)
Vitamin B₁₂1,2 μg(40 %)
Vitamin C30 mg(32 %)
Kalium1.025 mg(26 %)
Calcium104 mg(10 %)
Magnesium65 mg(22 %)
Eisen4,3 mg(29 %)
Jod14 μg(7 %)
Zink3,1 mg(39 %)
gesättigte Fettsäuren12,3 g
Harnsäure141 mg
Cholesterin110 mg
Zucker gesamt5 g

Zutaten

für
4
Zutaten
400 g Kaninchenrückenfilet
Salz
Pfeffer aus der Mühle
1 EL Öl
3 EL trockener Wermut
200 ml Gemüsefond (aus dem Glas)
100 ml Schlagsahne
Für das Püree:
500 g vorwiegend festkochend Kartoffeln
200 g Knollensellerie
Salz
100 ml Milch
40 g weiche Butter
Pfeffer aus der Mühle
1 Prise frisch geriebene Muskatnuss
einige Blätter glatte Petersilie
1 EL Öl
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.

Kaninchenrückenfilet mit Salz und Pfeffer einreiben. Öl erhitzen das Fleisch darin ringsum anbraten. Bratensatz mit Wermut ablöschen. Geflügelfond angießen und den Kaninchenrücken darin 25-30 Minuten garen. Fleisch aus dem Fond nehmen und warm stellen. Sahne in den Bratenfond einrühren und die Sauce sämig einkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

2.

Für das Kartoffelpüree Kartoffeln schälen, abspülen und halbieren. Sellerie schälen und in kleine Stücke schneiden. Kartoffeln und Sellerie in wenig Salzwasser 25-30 Minuten weich kochen. Milch erhitzen. Kartoffeln und Sellerie abgießen und mit einem Kartoffelstampfer zermusen, dabei die Milch unterrühren. Butter in Stückchen zugeben und das Püree nochmals mit einem Schneebesen durchrühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

3.

Petersilie abspülen und gut trockentupfen. Öl erhitzen und die Petersilienblätter darin kurz frittieren. Fleisch aufschneiden und alles zusammen anrichten.