Klassischer Frankfurter Kranz

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Klassischer Frankfurter Kranz
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
3,2 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h
Zubereitung
fertig in 2 h
Fertig

Zutaten

für
1
Für den Teig
250 g weiche Butter
250 g Zucker
1 Msp. unbehandelte abgeriebene Zitronenschale
5 Eier
400 g Mehl
100 g Speisestärke
1 Päckchen Backpulver
80 ml Milch
Für die Creme
1 Päckchen Vanillepuddingpulver
500 ml Milch
3 EL Zucker
1 EL Puderzucker zum Bestäuben
250 g weiche Butter
200 g Puderzucker
Außerdem
2 EL Johannisbeergelee
300 g Haselnusskrokant zum Bestreuen
Belegkirsche für die Garnitur
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
MilchButterZuckerMilchZuckerZitronenschale
Produktempfehlung
Stäbchenprobe: Mit einem Holzstäbchen mittig, leicht schräg in den Kuchen stechen und das Stäbchen wieder heraus ziehen. Bleibt kein Teig kleben und fühlt sich das Stäbchen trocken an, ist der Kuchen fertig, falls nicht, noch einige Minuten weiter backen.

Zubereitungsschritte

1.

Den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Eine große Kranzform einfetten und bemehlen. Die Butter mit dem Zucker schaumig schlagen und die Zitronenschale zugeben. Die Eier einzeln unterrühren und insgesamt 4 Minuten schaumig schlagen.

2.

Das Mehl mit der Stärke und dem Backpulver vermischen und abwechselnd mit der Milch unter die Eimasse rühren. Den Teig sofort in die eingefettete Kranzform geben und auf unterer bis mittlerer Schiene etwa 1 Stunde backen. Dann die Stäbchenprobe durchführen. Den Kranz in der Form etwas auskühlen lassen, aus der Form stürzen und auf einem Kuchengitter vollständig erkalten lassen.

3.

Den ausgekühlten Kuchen quer in drei Teile schneiden. Für die Creme das Puddingpulver in 4 EL Milch glatt rühren. Die restliche Milch mit dem Zucker in einem Topf zum Kochen bringen, die Puddingmilch einfließen lassen und unter Rühren andicken. Vom Herd ziehen, in eine Schüssel füllen, mit Puderzucker bestauben und erkalten lassen.

4.

Die zimmertemperierte Butter schaumig schlagen, den gesiebten Puderzucker nach und nach unterschlagen, zuletzt den Pudding löffelweise unterrühren. Beide Tortenböden mit 1/3 der Buttercreme bestreichen und zusammensetzen, dann das Johannisbeergelee auf der Torte verstreichen und den gesamten Kranz mit der restlichen Buttercreme überziehen. (Etwas Creme für die Garnitur aufheben).

5.

Den Kranz rundherum mit reichlich Krokant bestreuen. Bis zum Servieren kühl stellen und erst kurz vor dem Servieren mit der restlichen Creme Tupfer auf den Kranz spritzen und mit Belegkirschen garnieren.