Gute-Laune-Rezept

Mini-Frankfurter Kranz

4
Durchschnitt: 4 (2 Bewertungen)
(2 Bewertungen)
Mini-Frankfurter Kranz

Mini-Frankfurter Kranz - Feines Backwerk mit cremiger Füllung

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
5,5 / 10
Schwierigkeit:
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h 30 min
Zubereitung
fertig in 4 h 30 min
Fertig
Kalorien:
568
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Die Mini-Frankfurter Kranz sind für besondere Anlässe gedacht und sollten in einer ausgewogenen und gesunden Ernährung nur selten und in Maßen gegessen werden. Die Butter liefert die fettlöslichen Vitamine A, D, E und K. Vitamin A ist unter anderem für eine gesunde Haut und eine gute Sehkraft wichtig.

Gerne können Sie statt Mini-Frankfurter Kranz auch einen großen Frankfurter Krank aus diesen Zutaten zubereiten.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien568 kcal(27 %)
Protein9 g(9 %)
Fett36 g(31 %)
Kohlenhydrate52 g(35 %)
zugesetzter Zucker24 g(96 %)
Ballaststoffe3,3 g(11 %)
Vitamin A0,3 mg(38 %)
Vitamin D1 μg(5 %)
Vitamin E3,5 mg(29 %)
Vitamin K4,3 μg(7 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin2,7 mg(23 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure34 μg(11 %)
Pantothensäure0,8 mg(13 %)
Biotin7,5 μg(17 %)
Vitamin B₁₂0,5 μg(17 %)
Vitamin C1 mg(1 %)
Kalium283 mg(7 %)
Calcium83 mg(8 %)
Magnesium59 mg(20 %)
Eisen3,4 mg(23 %)
Jod8 μg(4 %)
Zink1,7 mg(21 %)
gesättigte Fettsäuren20,1 g
Harnsäure40 mg
Cholesterin146 mg
Zucker gesamt30 g

Zutaten

für
16
Für den Teig
250 g Butter
250 g Rohrohrzucker
5 Eier
1 EL Zitronensaft
125 ml Milch (3,5 % Fett)
450 g Dinkelmehl Type 630
50 g Speisestärke
1 Päckchen Backpulver
1 EL Butter für die Form
Zum Füllen
250 g weiche Butter
1 Packung Vanillepuddingpulver
80 g Rohrohrzucker
500 ml Milch (3,5 % Fett)
50 g Kirschkonfitüre
Für den Krokant
25 g Butter
40 g Rohrohrzucker
125 g gehackte Mandelkerne
20 Belegkirschen zum Garnieren
Zubereitung

Küchengeräte

1 Handmixer, 4 Förmchen, 1 Schüssel

Zubereitungsschritte

1.

Für den Teig Butter mit Zucker schaumig schlagen, nach und nach Eier und Zitronensaft unterrühren. Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen und unterziehen. Förmchen ausfetten, Teig in die Förmchen füllen und im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Umluft 160 °C; Gas: Stufe 2–3) etwa 35–40 Minuten backen. Im ausgeschalteten Backofen etwa 10 Minuten ruhen lassen, dann Rand lösen, den Törtchen aus der Form stürzen und ganz auskühlen lassen.

2.

Für die Creme die Butter auf Zimmertemperatur erwärmen. Aus Puddingpulver, Zucker und Milch nach Packungsanweisung einen Pudding zubereiten (dabei aber die vorgesehenen 80 g Zucker verwenden). Pudding kalt werden lassen. Butter in einer Schüssel mit einem Handmixer schaumig schlagen. Den abgekühlten Pudding dann nach und nach zugeben und weiterrühren, bis eine Creme entstanden ist. Törtchen jeweils zweimal horizontal durchschneiden, mit Kirschkonfitüre bestreichen und mit Buttercreme füllen, zusammensetzen und mit restlicher Buttercreme rundherum bestreichen.

3.

Für den Krokant Butter in einem Topf erhitzen, Mandeln und Zucker unter Rühren zugeben und goldgelb bei mittlerer Hitze karamellisieren, abkühlen lassen. Törtchen mit Krokant bestreuen, und mit halbierten Belegkirschen verzieren.

 
Liebe/r Bäcker_in, ich habe heute das oben stehende Rezept nach gebacken. Ihr Teigrezept ist wundervoll. Das Gebäck ist schön aufgebacken und hatte einen guten Geschmack. Sodass ich dieses Teigrezept auf jeden Fall erneut verwenden werde, um weitere Teige herzustellen. Leider ist Ihre Buttercreme keine Buttercreme. Das Endprodukt erinnerte eher an Butter- Zuckermasse, aber nicht an eine gute Buttercreme, wie man sie von der herkömmlichen Torte her kennt. Dieses Teilrezept war sehr enttäuschend und hat zugleich die Lust am weiteren Backprozess stark minimiert. Bitte verbessern Sie dieses Rezept, denn es versaut die ganzen kleinen Törtchen. Vom sonstigen Aufbau des Rezeptes sehe ich keine Probleme. Abgesehen von der Creme bin ich zufrieden mit Ihrem dargebotenem Rezeptvorschlag. Würde Sie aber dringlichst um eine Verbesserung der sogenannten Buttercreme erbeten, damit nicht weitere Bäcker ein unschönes Endprodukt erhalten. Auf einen konstruktiven Kommentar Ihrerseits würde ich mich freuen, wo sie Stellung beziehen können. Bleiben sie Gesund! Mit besten Grüßen, Herr Schwarzer
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo Herr Schwarzer, vielen Dank für Ihr Feedback. Schön, dass dieses Gebäck zumindest abgesehen von der Buttercreme gut funktioniert hat. Wir haben die Rezeptur nun angepasst, sodass auch die Buttercreme nun keine Probleme mehr machen sollte. Viele Grüße von EAT SMARTER!