Drucken
bookmark_border
URL kopieren
Flipboard
star
Bewerten
Pinterest

Kurz gebratene Frikadelle von der Lachsforelle dazu Rettichsalat

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Kurz gebratene Frikadelle von der Lachsforelle dazu Rettichsalat
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
Drucken

Zutaten

für
4
Portionen
Für das Öl
3 EL
120 ml
1 TL
1 TL
Für den Salat
400 g
1 Bund
2 EL
2 EL
Pfeffer aus der Mühle
Für die Frikadellen
500 g
Lachsforellenfilet küchenfertig, ohne Haut
2
1
reife Avocado
1 EL
1 TL
grobkörniger Senf
Außerdem
80 g
geröstete, gehackte Haselnüsse
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
SenfkornRapsölKurkumaSalzRettichRadieschen
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1.
Für das Öl die Senfkörner in einer heißen Pfanne ohne Fett rösten und in einem Mörser zerstoßen. Mit dem Öl, Senfmehl, Kurkuma und 1 TL Salz mischen und 2 Stunden ziehen lassen. Danach passieren.
2.
Für den Salat den Rettich schälen, die Radieschen waschen und putzen und beides in dünne Scheiben hobeln. Mit Salz bestreuen, 20 Minuten ziehen lassen und trocken tupfen. Mit dem Essig und Schnittlauch vermengen und mit Pfeffer und Zucker abschmecken.
3.
Die Fischfilets waschen, trocken tupfen und in sehr kleine Würfel schneiden. Die Frühlingszwiebeln abbrausen, trocken schütteln und in feine Ringe schneiden. Die Avocado halbieren, den Kern herausdrehen, das Fruchtfleisch aus der Schale drücken und klein schneiden. Mit dem Zitronensaft, Senf, Fisch und Frühlingszwiebeln verkneten und mit Salz und Pfeffer würzen. Aus der Masse 4 Frikadellen formen und diese in einer heißen Pfanne mit 2 EL Olivenöl kurz von beiden Seiten anbraten. Sie sollten in der Mitte noch roh sein.
4.
Die Frikadellen mit dem Salat auf Teller anrichten, mit dem Senföl beträufeln und mit den Nüssen bestreut servieren.
Autor dieses Rezeptes:
Schreiben Sie den ersten Kommentar