Maultaschen mit Zwiebeln dazu Blattsalat

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Maultaschen mit Zwiebeln dazu Blattsalat
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,0 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h 15 min
Zubereitung
Kalorien:
640
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien640 kcal(30 %)
Protein24 g(24 %)
Fett33 g(28 %)
Kohlenhydrate61 g(41 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe4,5 g(15 %)
Automatic
Vitamin A0,6 mg(75 %)
Vitamin D1,3 μg(7 %)
Vitamin E4,4 mg(37 %)
Vitamin K223,9 μg(373 %)
Vitamin B₁0,4 mg(40 %)
Vitamin B₂0,4 mg(36 %)
Niacin7,3 mg(61 %)
Vitamin B₆0,5 mg(36 %)
Folsäure127 μg(42 %)
Pantothensäure1,3 mg(22 %)
Biotin19,1 μg(42 %)
Vitamin B₁₂1,3 μg(43 %)
Vitamin C35 mg(37 %)
Kalium767 mg(19 %)
Calcium151 mg(15 %)
Magnesium68 mg(23 %)
Eisen3,9 mg(26 %)
Jod19 μg(10 %)
Zink2,6 mg(33 %)
gesättigte Fettsäuren9,7 g
Harnsäure112 mg
Cholesterin204 mg
Zucker gesamt6 g

Zutaten

für
4
Für den Teig
250 g Mehl
2 Eier
1 TL Salz
1 EL Pflanzenöl
Für die Füllung
1 kleine Zwiebel
2 Frühlingszwiebeln
200 g Spinat
1 altbackene Brötchen
60 ml lauwarme Milch
50 g Räucherschinken
1 EL Butter
150 g Bratwurstbrät
1 Ei
Salz
Pfeffer weiß und frisch gemahlen
1 EL getrockneter Majoran
1 EL gehackte Petersilie
1 l Brühe zum Garen
200 g Zwiebeln
Mehl zum Bestauben
Pflanzenöl zum Braten
Schnittlauch zum Bestreuen
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
ZwiebelSpinatMilchRäucherschinkenButterPflanzenöl

Zubereitungsschritte

1.
Für die Maultaschen das Mehl auf eine Arbeitsfläche sieben, in die Mitte eine Mulde drücken. Eier, Salz und Öl hineingeben. Mit einer Gabel vermischen, dabei immer mehr Mehl vom Rand her mit einarbeiten. Mit beiden Händen zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Evtl. etwas Wasser zugeben. Zu einer Kugel formen und in Folie gewickelt 20 Minuten ruhen lassen.
2.
Für die Füllung die Zwiebel schälen und fein hacken. Die Frühlingszwiebeln waschen und in feine Ringe schneiden. Den Spinat putzen, gründlich waschen, blanchieren, kalt abschrecken, sehr gut ausdrücken und die Blätter fein hacken. Das Brötchen klein würfeln und in der lauwarmen Milch einweichen. Den Speck in Würfel schneiden. Die Butter zerlassen und die Zwiebel und Frühlingszwiebel darin hell anschwitzen.
3.
Den Nudelteig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche gleichmäßig dünn ausrollen und in zwei Hälften teilen.
4.
Fein gehackten Spinat mit Zwiebeln, ausgedrücktem Brötchen, Speck, Brät, Eiern und Gewürzen gut vermischen. Jeweils 1 EL der Füllung mit Abstand auf die eine Hälfte des Teiges setzen und die zweite Teighälfte darüber schlagen. Ränder um die Füllung gut andrücken und in Rechtecke schneiden. Die Maultaschen in die kochende Brühe einlegen und ca. 15 Minuten bei geringer Hitze gar ziehen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
5.
Währenddessen die Zwiebeln schälen, in Ringe schneiden, mit Mehl bestauben und in reichlich Öl goldbraun frittieren. Herausnehmen und auf Küchenkrepp abtropfen lassen.
6.
Die Maultaschen mit etwas Brühe und den Zwiebelringen auf Tellern anrichten und mit frisch gehacktem Schnlittlauch bestreuen. Nach Belieben gemischten Salat dazu reichen.