Mirabellenkuchen

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Mirabellenkuchen

Mirabellenkuchen - Knuspriger Mürbeteig mit fruchtiger Füllung

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
6,6 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 1 h 25 min
Fertig
Kalorien:
239
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Mirabellen punkten mit einer guten Portion Betacarotin, welches als Vorstufe des Vitamin A für die Funktionsfähigkeit einer gesunden Haut wichtig ist. Es kann zudem als Antioxidans vor Herzerkrankungen schützen. Das Vollkornmehl liefert viele Ballaststoffe für eine gut funktionierende Verdauung und eine langanhaltende Sättigung.

Wer sich den Mirabellengenuss noch versüßen möchte, kann den ausgebackenen Boden mit einer Schicht Mandelblättchen und Kokosblütenzucker auskleiden und anschließend erst mit Mirabellen auffüllen.

1 Stücke enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien239 kcal(11 %)
Protein3,5 g(4 %)
Fett13,3 g(11 %)
Kohlenhydrate26 g(17 %)
zugesetzter Zucker3 g(12 %)
Ballaststoffe2,4 g(8 %)
Vitamin A0 mg(0 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E1,9 mg(16 %)
Vitamin K1 μg(2 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0 mg(0 %)
Niacin1,4 mg(12 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure14,8 μg(5 %)
Pantothensäure0,3 mg(5 %)
Biotin1,7 μg(4 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C3,6 mg(4 %)
Kalium243,3 mg(6 %)
Calcium14,8 mg(1 %)
Magnesium35,7 mg(12 %)
Eisen2,1 mg(14 %)
Jod1,1 μg(1 %)
Zink0,8 mg(10 %)
gesättigte Fettsäuren9,4 g
Harnsäure36,3 mg
Cholesterin0,1 mg

Zutaten

für
12
Zutaten
200 g Dinkel-Vollkornmehl
50 g gemahlene Mandelkerne
125 g festes Kokosöl
2 EL Kokosblütenzucker
1 Prise Salz
50 ml sehr kaltes Wasser
getrocknete Erbsen zum Blindbacken
500 g Mirabelle
500 ml Apfelsaft naturtrüb
1 ½ EL Speisestärke

Zubereitungsschritte

1.

Das Mehl und die Mandeln auf die Arbeitsfläche häufeln, mit dem Kokosblütenzucker und dem Salz mischen und in die Mitte des Mehls eine Mulde drücken. Das feste Kokosöl in kleinen Stücken um die Mulde herum verteilen, ca. 50 ml lauwarmes Wasser in die Mitte geben und sämtliche Zutaten mit dem Messer gut durchhacken, dass kleine Teigkrümel entstehen. Mit den Händen rasch zu einem Teig verkneten. Zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und ca. 30 Minuten kühl stellen. 

2.

Den Teig zwischen 2 Lagen Backpapier etwas größer als die Form ausrollen und die bei Bedarf gefettete Form damit auskleiden. Dabei einen 3 cm hohen Rand formen. Ein passend zurecht geschnittenes Stück Backpapier auf den Teigboden legen und mit den Hülsenfrüchten auffüllen. Im vorgeheizten Backofen (untere Schiene) bei 180 °C (Umluft: 160 °C; Gas: Stufe 2–3) ca. 25 Minuten goldgelb backen. Herausnehmen, die Hülsenfrüchte und das Backpapier entfernen und abkühlen lassen.

3.

Die Mirabellen einige Sekunden überbrühen, abschrecken, häuten, halbieren und entsteinen. Den Apfelsaft in einem Topf aufkochen und die Mirabellen darin einige Minuten garen, dabei diese nicht zu weich werden lassen.

4.

Die abgetropften Mirabellen mit der Schnittfläche nach unten auf dem Teigboden dicht an dicht verteilen. Den Apfelsaft mit der Stärke nach Packungsanleitung andicken auf die Früchte gießen und erstarren lassen.

 
Mirabellen und Reineclauden sind nahe verwandt, aber trotzdem zwei verschiedene Früchte. Da es sich hier um einen Mirabellenkuchen handelt, können Sie vielleicht den Rezepttitel entsprechend korrigieren?
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Da haben Sie natürlich recht. Danke für den Hinweis. Wir haben den Titel geändert.