print
Drucken
bookmark_border
URL kopieren
Flipboard
star
Bewerten
Pinterest
Smarter Klassiker

Omas Käsekuchen

5
Durchschnitt: 5 (3 Bewertungen)
(3 Bewertungen)
Omas Käsekuchen

Omas Käsekuchen - Da werden Kindheitserinnerungen wach!

Health Score:
Health Score
7,1 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 1 h 40 min
Fertig
Kalorien:
279
kcal
Brennwert
Drucken

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Fluffig-cremige Käsekuchenmasse auf dünnem Mürbeteigboden, kein überflüssiger Schnickschnack wie Rosinen – dafür aber jede Menge smarte Zutaten! Ohne Haushaltszucker, dafür mit Honig: Diese Zuckeralternative ist naturbelassen und regional. Statt des hellen Weißmehls (Type 405), kommt Dinkelmehl mit einer höheren Typenzahl zum Einsatz. Dabei gilt: Je höher die Typenzahl, umso mehr Schalenbestandteile, also auch mehr Vitamine, Mineral- und Ballaststoffe, gelangen ins Mehl.

Wie es sich für einen Kuchen nach Omas Rezept gehört, darf ein klassischer Käsekuchen etwas gehaltvoller sein. Wer es etwas leichter mag, kann sich den Käsekuchen ohne Boden oder die Low-Carb-Variante schmecken lassen. Viel Spaß beim Ausprobieren!

1 Stücke enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien279 kcal(13 %)
Protein15 g(15 %)
Fett13 g(11 %)
Kohlenhydrate25 g(17 %)
zugesetzter Zucker9 g(36 %)
Ballaststoffe1,1 g(4 %)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0,8 μg(4 %)
Vitamin E0,8 mg(7 %)
Vitamin K5,5 μg(9 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,3 mg(27 %)
Niacin3,8 mg(32 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure36 μg(12 %)
Pantothensäure1,1 mg(18 %)
Biotin11 μg(24 %)
Vitamin B₁₂1,1 μg(37 %)
Vitamin C3 mg(3 %)
Kalium165 mg(4 %)
Calcium85 mg(9 %)
Magnesium26 mg(9 %)
Eisen2 mg(13 %)
Jod6 μg(3 %)
Zink1,2 mg(15 %)
gesättigte Fettsäuren7 g
Harnsäure20 mg
Cholesterin111 mg
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
12
Stücke (Springform, 26 cm Ø)
175 g
150 g
5
90 g
1 kg
1
1
50 g
Zubereitung

Küchengeräte

1 Springform (26 cm Ø), 1 Handmixer, 1 Nudelholz

Zubereitungsschritte

1.

Für den Boden Mehl, 50 g Honig, 1 Prise Salz, 1 Ei und gewürfelte Butter in eine Schüssel geben. Zutaten zügig zu einem geschmeidigen Mürbeteig kneten. In Frischhaltefolie gewickelt ca. 30 Minuten kalt stellen.

2.

Inzwischen Quark gut abtropfen lassen. Zitrone heiß abspülen, trocken tupfen und Schale fein abreiben. Zitrone halbieren und Saft auspressen. Vanilleschote der Länge nach aufschlitzen und das Mark herauskratzen.

3.

Für die Quarkmasse restliche Eier trennen. Eiweiß mit 1 Prise Salz zu Eischnee steif schlagen. Eigelbe und restlichen Honig mit den Quirlen des Handmixers cremig schlagen. Quark, 1 TL Zitronenschale, Zitronensaft, Vanillemark und Speisestärke unterrühren. Eischnee vorsichtig unterheben.

4.

Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und in eine gefettete Springform geben. Quarkmasse in die Form geben.

5.

Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Umluft 160 °C; Gas: Stufe 2–3) 50 Minuten backen. Herausnehmen, Kuchen abkühlen lassen und aus der Springform lösen. In Stücke geschnitten servieren.

 
In der Zutatenliste ist Grieß sondern Speisestärke erwähnt. Was ist richtig?
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo ibmdoc@web.de, danke für den Hinweis! Richtig ist Speisestärke, wir haben das im Zubereitungstext korrigiert. Viele Grüße von EAT SMARTER!
Schreiben Sie einen Kommentar