Reh mit Kürbis

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Reh mit Kürbis
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h
Zubereitung
fertig in 2 h 40 min
Fertig

Zutaten

für
6
Zutaten
1 ½ kg
½ l
trockener Rotwein
4 EL
200 ml
5
1 TL
2
3 EL
300 g
100 g
200 g
frisch gemahlener Pfeffer
50 g
2 Zweige
Thymian zum Garnieren

Zubereitungsschritte

1.
Die Keule gleich beim Wildhändler entbeinen und enthäuten lassen. Die Knochen klein hacken lassen und mit den Abschnitten mitnehmen.
2.
Rotwein mit Essig und Wasser einmal aufkochen, dann kalt stellen. Das Fleisch mit Wacholderbeeren und Thymian in ein Gefäß legen und mit dem Rotweinsud übergießen. Zugedeckt mindestens 2 Tage kühl stellen, das Fleisch gelegentlich wenden.
3.
Am Tag der Zubereitung Schalotten schälen und fein hacken.
4.
Das Fleisch aus der Marinade nehmen und trocken tupfen. Die Marinade durch ein Sieb gießen und aufbewahren.
5.
Die Keule mit Salz und Pfeffer einreiben. Das Öl in einem Bräter erhitzen und das Fleisch darin rundherum anbraten. Knochen, Abschnitte und Schalotten dazugeben und ebenfalls mitrösten. Kürbiswürfel dazugeben und mit der Hälfte der Marinade aufgießen. In den vorgeheizten Backofen geben und bei 175 Grad ca. 1 1/2 Stunden braten, dabei immer wieder mit dem Bratenfond und der übrigen Marinade begießen.
6.
Die fertige Keule aus dem Bräter nehmen und zugedeckt warm stellen. Knochen und Fleischabschnitte entfernen, den Bratensaft abgießen, mit Sahne mischen und auf ca. 300 ml einkochen lassen. Johannisbeeren waschen von den Rispen streichen und untermischen, mit Salz und Pfeffer aus der Mühle abschmecken, Kürbiswürfel dazugeben.
7.
Das Fleisch in Scheiben schneiden, mit der Kürbissauce anrichten und mit Thymianblättchen garniert servieren.

Video Tipps

Wie Sie Schalotten perfekt vorbereiten und schälen
Wie Sie Johannisbeeren am besten waschen und abstreifen