Drucken
bookmark_border
URL kopieren
Flipboard
star
Bewerten
Pinterest

Rehkeule mit Pilzen

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Rehkeule mit Pilzen
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
2 h
Zubereitung
Drucken

Zutaten

für
4
Portionen
1
Rehkeule ca. 1,5 kg
1 TL
zerdrückte Wacholderbeere
1 l
guter, trockener Rotwein
500 ml
2 Bund
300 g
3 EL
250 g
6 TL
Preiselbeerkompott aus dem Glas
2 EL
1 EL
Öl zum Braten
Pfeffer aus der Mühle
Johannisbeeren zum Garnieren
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1.
Die Keule mit Küchengarn in Form binden, salzen und pfeffern. Das Fleisch mit zerdrückten Wacholderbeeren einreiben und in heißer Öl-Butter-Mischung in einem Bräter gut anbraten. Das Fleisch wieder herausnehmen. Das gewaschene und kleingeschnittene Suppengemüse in den Bräter geben und ebenfalls gut anrösten, mit Rotwein und Brühe angießen und aufkochen lassen. Dann das Fleisch wieder zugeben und den Bräter in den vorgeheizten Backofen (180°) schieben und ca. 1,5 Std. garen.
2.
Die Keule und aus den Fond nehmen und mit Alufolie bedeckt warm halten.
3.
Den Fond durch ein feines Sieb in eine Kasserolle abgießen, bis auf 250 ml einreduzieren lassen, dann Sahne eingießen, nochmals um 1/3 reduzieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
4.
Pfifferlinge putzen und nach Bedarf klein schneiden. Pilze in heißer Butter portionsweise kurz und kräftig anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen, warm halten.
5.
Zum Servieren die Keule mit den Pilzen anrichten und mit Johannisbeeren garnieren. Die Sauce getrennt dazu reichen. Dazu passen z. B. Serviettenknödel.
Autor dieses Rezeptes:
Schreiben Sie den ersten Kommentar