Rinderroulade mit Spinat gefüllt, dazu Rotweinsoße

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Rinderroulade mit Spinat gefüllt, dazu Rotweinsoße
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,2 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
fertig in 2 h
Fertig
Kalorien:
550
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien550 kcal(26 %)
Protein50 g(51 %)
Fett21 g(18 %)
Kohlenhydrate32 g(21 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe5,9 g(20 %)
Vitamin A1 mg(125 %)
Vitamin D0,1 μg(1 %)
Vitamin E4 mg(33 %)
Vitamin K429,1 μg(715 %)
Vitamin B₁0,8 mg(80 %)
Vitamin B₂0,9 mg(82 %)
Niacin27,9 mg(233 %)
Vitamin B₆1,2 mg(86 %)
Folsäure229 μg(76 %)
Pantothensäure2,7 mg(45 %)
Biotin22,1 μg(49 %)
Vitamin B₁₂10 μg(333 %)
Vitamin C101 mg(106 %)
Kalium2.165 mg(54 %)
Calcium219 mg(22 %)
Magnesium169 mg(56 %)
Eisen10,3 mg(69 %)
Jod26 μg(13 %)
Zink10,4 mg(130 %)
gesättigte Fettsäuren7,2 g
Harnsäure362 mg
Cholesterin151 mg
Zucker gesamt6 g

Zutaten

für
4
Zutaten
400 g Blattspinat
Salz
2 Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
3 EL Pflanzenöl
2 EL scharfer Senf
Salz
Pfeffer aus der Mühle
4 Rinderrouladen à ca. 150 g
200 ml Rotwein
250 ml Fleischbrühe
600 g kleine, neue Kartoffeln
400 g Prinzessbohne
1 Stiel Bohnenkraut
20 g kalte Butter
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
KartoffelBlattspinatRotweinSenfPflanzenölButter
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.

Den Spinat waschen, putzen, verlesen und in kochendem Salzwasser kurz blanchieren. Abgießen, kalt abschrecken und ausdrücken. Die Zwiebeln und Knoblauch schälen, Zwiebeln fein würfeln und die Hälfte davon in 1 EL Öl anbraten. Knoblauch dazupressen, kurz mitdünsten und vom Herd ziehen.

2.

Den Spinat grob hacken, mit der Zwiebelmischung verrühren, salzen und pfeffern.

3.

Das Fleisch waschen, trocken tupfen, mit Senf bestreichen, mit Salz und Pfeffer würzen, jeweils mit dem Spinat belegen, die langen Seiten einschlagen und zu einer Roulade aufrollen. Mit einem Zahnstocher fixieren. Das restliche Öl in einem Schmortopf erhitzen und die Rouladen von allen Seiten scharf anbraten. Die restlichen Zwiebeln kurz mitschwitzen, Wein und Brühe angießen und bei schwacher Hitze zugedeckt ca. 60 Minuten schmoren lassen.

4.

Die Kartoffeln waschen und in Salzwasser ca. 25 Minuten gar kochen. Die Bohnen waschen, putzen und in einem Topf mit Dämpfeinsatz mit Bohnenkraut ca. 15 Minuten dämpfen. Die Rouladen herausnehmen und die Sauce durch ein feines Sieb abgießen. Nach Bedarf etwas einkochen lassen, vom Feuer nehmen und die kalte Butter in kleinen Stückchen einrühren (nach Belieben mit Soßenbinder eindicken) und abschmecken.

5.

Die Rouladen mit der Sauce und dem Gemüse auf Tellern anrichten (die Kartoffeln halbieren) und servieren.