Rotkrautsuppe mit Rindfleischstreifen

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Rotkrautsuppe mit Rindfleischstreifen
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,6 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 50 min
Fertig
Kalorien:
412
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien412 kcal(20 %)
Protein30 g(31 %)
Fett21 g(18 %)
Kohlenhydrate25 g(17 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe10,9 g(36 %)
Automatic
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E8,8 mg(73 %)
Vitamin K53,6 μg(89 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,4 mg(36 %)
Niacin11,5 mg(96 %)
Vitamin B₆0,6 mg(43 %)
Folsäure286 μg(95 %)
Pantothensäure1,1 mg(18 %)
Biotin5,9 μg(13 %)
Vitamin B₁₂5 μg(167 %)
Vitamin C145 mg(153 %)
Kalium1.748 mg(44 %)
Calcium179 mg(18 %)
Magnesium95 mg(32 %)
Eisen5 mg(33 %)
Jod10 μg(5 %)
Zink5,4 mg(68 %)
gesättigte Fettsäuren6,3 g
Harnsäure203 mg
Cholesterin59 mg
Zucker gesamt25 g
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
2
Zutaten
2
200 g
400 g
gegarte Rote Bete vakuumverpackt
200 g
200 g
2 EL
400 ml
Pfeffer aus der Mühle
Kümmel gemahlen
1 EL
2 EL
2 EL
Schnittlauchröllchen für die Garnitur

Zubereitungsschritte

1.
Die Frühlingszwiebeln waschen, putzen und in Ringe schneiden. Einige zum Garnieren zur Seite legen. Den Spitzkohl in Streifen schneiden und die Rote Bete würfeln (dazu evtl. Handschuhe tragen, da die Rote Bete abfärbt). Den Rotkohl in dünne Streifen hobeln.
2.
Den Ofen auf 70°C Umluft vorheizen. Das Steak in dünne Streifen schneiden und im heißem Öl in einen Topf von allen Seiten kurz anbraten, in eine Auflaufform legen und im Ofen warm halten. In gleichen Topf die Frühlingszwiebeln anschwitzen. Mit der Brühe ablöschen, die Rote Bete und den Rotkohl zugeben und ca. 15 Minuten leicht köcheln lassen.
3.
Währenddessen den Spitzkohl in kochendem Salzwasser 2-3 Minuten blanchieren.
4.
Das Fleisch zur Suppe geben und mit Salz, Pfeffer, Essig und Kümmel abschmecken. In vorgewärmten Tellern anrichten, den Spitzkohl darauf geben, und mit den übrigen Lauchzwiebeln, dem Sauerrahm und den Schnittlauchröllchen garnieren.