1 Erw. und 1 Kind (1–6 Jahre)

Schoko-Bananen-Puffer

3.57143
Durchschnitt: 3.6 (7 Bewertungen)
(7 Bewertungen)
Schoko-Bananen-Puffer

Schoko-Bananen-Puffer - Das kommt bei kleinen und großen Süßschnäbeln garantiert gut an

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,0 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
20 min
Zubereitung
Kalorien:
407
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Dank Ei, Quark, Mandeln und Hafer liefern die Puffer besonders hochwertiges Eiweiß – gut für das Wachstum. Mit den Ballaststoffen aus Flocken, Mandeln und Obst machen sie außerdem richtig satt.

Schneller geht es, wenn Sie einen einzigen Riesenpuffer braten. Besonders fruchtig wird der Puffer mit etwas Zimt statt Kakao und mit einem geraspelten Apfel anstelle der Banane.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien407 kcal(19 %)
Protein20 g(20 %)
Fett16 g(14 %)
Kohlenhydrate42 g(28 %)
zugesetzter Zucker7 g(28 %)
Ballaststoffe5,5 g(18 %)
Kalorien283 kcal(13 %)
Protein13 g(13 %)
Fett11 g(9 %)
Kohlenhydrate31 g(21 %)
zugesetzter Zucker5 g(20 %)
Ballaststoffe4 g(13 %)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D1,1 μg(6 %)
Vitamin E5,2 mg(43 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,4 mg(36 %)
Niacin5,5 mg(46 %)
Vitamin B₆0,3 mg(21 %)
Folsäure70 μg(23 %)
Pantothensäure1,6 mg(27 %)
Biotin24,4 μg(54 %)
Vitamin B₁₂1,3 μg(43 %)
Vitamin C5 mg(5 %)
Kalium581 mg(15 %)
Calcium149 mg(15 %)
Magnesium115 mg(38 %)
Eisen3,8 mg(25 %)
Jod13 μg(7 %)
Zink2,9 mg(36 %)
gesättigte Fettsäuren3 g
Harnsäure55 mg
Cholesterin43 mg
1 Kinderportion enthält
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0,7 μg(4 %)
Vitamin E3,5 mg(29 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,3 mg(27 %)
Niacin3,8 mg(32 %)
Vitamin B₆0,3 mg(21 %)
Folsäure50 μg(17 %)
Pantothensäure1,1 mg(18 %)
Biotin17 μg(38 %)
Vitamin B₁₂0,9 μg(30 %)
Vitamin C5 mg(5 %)
Kalium439 mg(11 %)
Calcium101 mg(10 %)
Magnesium81 mg(27 %)
Eisen2,6 mg(17 %)
Jod9 μg(5 %)
Zink2 mg(25 %)
gesättigte Fettsäuren2 g
Harnsäure40 mg
Cholesterin95 mg
Automatic
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0,8 μg(4 %)
Vitamin E4,7 mg(39 %)
Vitamin K29 μg(48 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,3 mg(27 %)
Niacin5,1 mg(43 %)
Vitamin B₆0,3 mg(21 %)
Folsäure68 μg(23 %)
Pantothensäure1,3 mg(22 %)
Biotin18,9 μg(42 %)
Vitamin B₁₂1 μg(33 %)
Vitamin C6 mg(6 %)
Kalium639 mg(16 %)
Calcium85 mg(9 %)
Magnesium109 mg(36 %)
Eisen4,9 mg(33 %)
Jod6 μg(3 %)
Zink2,5 mg(31 %)
gesättigte Fettsäuren2,7 g
Harnsäure64 mg
Cholesterin110 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:

Zutaten

für
2
Zutaten
1
100 g
1 Msp.
2 TL
60 g
20 g
gemahlene Mandelkerne (2 EL)
1 TL
100 g
kleine Bananen (1 kleine Banane)
2 TL
1 TL
Zubereitung

Küchengeräte

1 Teelöffel, 1 Schüssel, 1 Schneebesen, 1 Esslöffel, 1 Arbeitsbrett, 1 kleines Messer, 1 beschichtete Pfanne, 1 Pfannenwender, 1 Küchenpapier, 1 Teller, 1 Teesieb

Zubereitungsschritte

1.
Schoko-Bananen-Puffer Zubereitung Schritt 1

Ei, Quark, 1 Msp. Salz und Honig in einer Schüssel cremig rühren.

2.
Schoko-Bananen-Puffer Zubereitung Schritt 2

Haferflocken, Mandeln und Kakaopulver unterziehen und alles etwa 5 Minuten quellen lassen.

3.
Schoko-Bananen-Puffer Zubereitung Schritt 3

Inzwischen die Banane schälen, längs vierteln und in kleine Stückchen schneiden.

4.
Schoko-Bananen-Puffer Zubereitung Schritt 4

Banane unter die Haferflocken-Quark-Masse mischen und daraus mit angefeuchteten Händen 8 kleine Puffer formen; evtl. einige Bananenstückchenen zum Garnieren beiseitelegen.

5.
Schoko-Bananen-Puffer Zubereitung Schritt 5

1 TL Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Hälfte der Puffer darin bei mittlerer Hitze von jeder Seite in etwa 2-3 Minuten knusprig braun braten.

6.
Schoko-Bananen-Puffer Zubereitung Schritt 6

Aus der Pfanne nehmen, auf Küchenpapier abtropfen lassen und auf einem Teller warm stellen.

7.
Schoko-Bananen-Puffer Zubereitung Schritt 7

Die restlichen Puffer im restlichen Öl genauso zubereiten. Puderzucker in ein Teesieb geben, Schoko-Bananen-Puffer damit bestäuben, eventuell mit Bananenstückchen garnieren und sofort servieren.

 
Ein sehr leckeres Frühstück, das gibts bei mir jetzt öfter!
 
Schmeckt wirklich richtig gut - so mal das Eine oder Andere für zwischendurch zum Knabbern.
 
Das ist doch schade. Es gibt Kochbananen Diese gelben Bananen kann man doch auch frisch essen - wer will zerdrückt - vermengt mit Honig, Quark oder in Scheiben geschnitten auf Brot oder mit Haferflocken. Schokolade zum Frühstück muss doch nicht sein. Kakou kann man mit Kaffe mischen - die Erwachsenen und trinken die Kinder erhalten Kakou mit frischer Milch im Sommer kalt - im Winter warm
 
Hallo, sind die Kalorienangaben pro Portion oder für das gesamte Rezept?
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Pro Portion.
 
Hat mir nicht geschmeckt aber die Idee an sich ist gut.
 
War nicht so unser Fall.
Bild des Benutzers tussa
hat super geschmeckt....Danke