Sellerieschnitzel mit Pfeffergelee (Pepper-Jelly)

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Sellerieschnitzel mit Pfeffergelee (Pepper-Jelly)
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,9 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
50 min
Zubereitung
fertig in 1 h 35 min
Fertig
Kalorien:
1558
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien1.558 kcal(74 %)
Protein20 g(20 %)
Fett45 g(39 %)
Kohlenhydrate264 g(176 %)
zugesetzter Zucker225 g(900 %)
Ballaststoffe29,9 g(100 %)
Automatic
Vitamin A0,4 mg(50 %)
Vitamin D0,7 μg(4 %)
Vitamin E8,2 mg(68 %)
Vitamin K218,2 μg(364 %)
Vitamin B₁0,6 mg(60 %)
Vitamin B₂0,6 mg(55 %)
Niacin11,3 mg(94 %)
Vitamin B₆1,5 mg(107 %)
Folsäure458 μg(153 %)
Pantothensäure3,6 mg(60 %)
Biotin19,4 μg(43 %)
Vitamin B₁₂0,3 μg(10 %)
Vitamin C153 mg(161 %)
Kalium2.660 mg(67 %)
Calcium593 mg(59 %)
Magnesium233 mg(78 %)
Eisen7,9 mg(53 %)
Jod20 μg(10 %)
Zink5,6 mg(70 %)
gesättigte Fettsäuren15,2 g
Harnsäure204 mg
Cholesterin99 mg
Zucker gesamt253 g

Zutaten

für
4
Für das Pepper Jelly
500 g
säuerliche Äpfel
½
unbehandelten Zitrone
900 g
0.13 l
75 g
rote Chilischote ohne Samen, fein gehackt
75 g
grüne Chilischote ohne Samen, fein gehackt
50 g
Für die Selleriescheiben
4
junge Knollensellerie à 250 g
1
Für die Panade
1 EL
1
160 g
geschälte Sesamsamen
Außerdem
80 g
2 EL
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
ZuckerApfelSesamsamenApfelessigButterChilischote
Produktempfehlung
Gelierprobe: Einen Tropfen Marmelade/Konfitüre auf einen kalten kleinen Teller geben und 30 Sekunden-1 Minute warten. Wird die Marmelade fest, kann sie abgefüllt werden, wenn nicht, etwas Zitronensäure zugeben und noch 1-2 Minuten kochen.
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Für das Pepper Jelly die Äpfel waschen, vierteln und mit 1/4 l Wasser, die Zitronenschale und 1/3 des Zuckers zum Kochen bringen. Die Hitze reduzieren und zugedeckt ca. 45 Minuten köcheln lassen. In ein mit einem Tuch ausgelegtes Sieb schütten, den Saft ablaufen lassen und auffangen, dabei die Äpfel aber nicht ausdrücken, da sonst das Gelee durch das beigemischte Fruchtfleisch trüb wird. In einem Topf den Essig mit den Chili- und Zwiebelwürfeln aufkochen und den restlichen Zucker darin unter Rühren auflösen. Den Apfelsaft zugießen, kurz aufkochen, die Hitze reduzieren und die Mischung bei offenem Topf 5-10 Minuten köcheln. Gelierprobe machen. Dafür einen Teelöffel der Masse auf einen Teller geben und sobald sie geliert, den Topf vom Herd nehmen. Das Gelee in Gläser füllen, verschließen und während des Abkühlens mehrmals drehen, damit sich die Chilistücke nicht absetzen.
2.
Die Sellerieknollen waschen, schälen und in 1-1,5 cm starke Scheiben schneiden. Die Zitrone auspressen. In einem entsprechend großen Topf Salzwasser mit dem Zitronensaft aufkochen, die Selleriescheiben einlegen und 8-10 Minuten kochen. Herausnehmen, abtropfen und auf einem Küchentuch auskühlen lassen. Die Selleriescheiben nacheinander in Mehl, Ei und Sesam wenden. In einer entsprechend großen Pfanne die Butter mit dem Öl erhitzen und die panierten Scheiben bei mäßiger Hitze von jeder Seite ca. 3 Minuten goldbraun braten. Mit dem Pepper Jelly anrichten und sofort servieren.