EatSmarter Exklusiv-Rezept

Zimtschnecken

mit Pecannüssen
4.5
Durchschnitt: 4.5 (10 Bewertungen)
(10 Bewertungen)
Zimtschnecken

Zimtschnecken - Saftig-süßes Hefegebäck im American Style – allerdings viel kalorienärmer!

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
5,6 / 10
Schwierigkeit:
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 2 h
Fertig
Kalorien:
197
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Diese süßen Schnecken präsentieren sich kalorienmäßig etwas entschärft, aber genauso lecker und gesund obendrein; denn die Pecannüsse enthalten viele wertvolle ungesättigte Fettsäuren, die Herz und Kreislauf guttun.

Achten Sie beim Kauf von Ahornsirup auf die Güteklasse. Grad AA und A bezeichnen die höchste Qualitätsstufe – der Sirup ist hell und fein-aromatisch im Gegensatz zu dem dunkleren und kräftiger schmeckenden Sirup der Klasse B.

1 Stück enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien197 kcal(9 %)
Protein4 g(4 %)
Fett8 g(7 %)
Kohlenhydrate25 g(17 %)
zugesetzter Zucker8 g(32 %)
Ballaststoffe1,5 g(5 %)
Vitamin A0 mg(0 %)
Vitamin D0,2 μg(1 %)
Vitamin E0,4 mg(3 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin1,3 mg(11 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure28 μg(9 %)
Pantothensäure0,3 mg(5 %)
Biotin4,7 μg(10 %)
Vitamin B₁₂0,1 μg(3 %)
Vitamin C0 mg(0 %)
Kalium92 mg(2 %)
Calcium28 mg(3 %)
Magnesium17 mg(6 %)
Eisen0,9 mg(6 %)
Jod2 μg(1 %)
Zink0,7 mg(9 %)
gesättigte Fettsäuren2,7 g
Harnsäure21 mg
Cholesterin30 mg
Automatic (1 Stück)
Vitamin A0 mg(0 %)
Vitamin D0,2 μg(1 %)
Vitamin E0,3 mg(3 %)
Vitamin K1,3 μg(2 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0 mg(0 %)
Niacin1 mg(8 %)
Vitamin B₆0 mg(0 %)
Folsäure8 μg(3 %)
Pantothensäure0,2 mg(3 %)
Biotin3,7 μg(8 %)
Vitamin B₁₂0,1 μg(3 %)
Vitamin C0 mg(0 %)
Kalium97 mg(2 %)
Calcium18 mg(2 %)
Magnesium14 mg(5 %)
Eisen0,4 mg(3 %)
Jod3 μg(2 %)
Zink0,7 mg(9 %)
gesättigte Fettsäuren2,8 g
Harnsäure9 mg
Cholesterin28 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:

Zutaten

für
12
Zutaten
75 ml
250 g
21 g
frische Hefe (0.5 Würfel)
75 g
50 g
1
75 g
Pekannüsse oder Walnüsse
2 TL
gemahlener Zimt
4 EL
Produktempfehlung

Ob amerikanische "Sticky Buns", schwedische "Gifflar Kanel" oder norddeutsche Franzbrötchen – süßes Zimtgebäck gehört rund um den Globus zum Frühstückskaffee oder Nachmittagstee.

Saisonale Rezeptvideos
Zubereitung

Küchengeräte

1 Backblech, 1 Schüssel, 1 kleine Schüssel, 1 kleiner Teller, 1 Messbecher, 1 Arbeitsbrett, 1 scharfes großes Messer, 1 Esslöffel, 1 Teelöffel, 1 Pinsel, 1 Nudelholz, 1 Handmixer mit Knethaken, 1 Backpapier, 1 Küchentuch, 1 kleiner Topf

Zubereitungsschritte

1.
Zimtschnecken Zubereitung Schritt 1

Die Milch erwärmen, bis sie lauwarm ist. Mehl in eine Schüssel geben, in die Mitte eine Mulde drücken. 3 EL Milch, die Hefe und 10 g Zucker verrühren und in die Mulde geben. Zugedeckt 15 Minuten gehen lassen.

2.
Zimtschnecken Zubereitung Schritt 2

Die Butter bei kleiner Hitze schmelzen.

3.
Zimtschnecken Zubereitung Schritt 3

30 g Zucker, restliche Milch, Butter und Ei um den Rand der Schüssel geben.

4.
Zimtschnecken Zubereitung Schritt 4

Die Zutaten von der Mitte aus mit den Knethaken des Handrührers zu einem glatten Teig kneten. Zugedeckt 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich das Volumen fast verdoppelt hat.

5.
Zimtschnecken Zubereitung Schritt 5

Inzwischen die Füllung vorbereiten: Pecannüsse hacken. Zimt mit dem restlichen Zucker mischen.

6.
Zimtschnecken Zubereitung Schritt 6

Den Hefeteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Quadrat von ca. 30 x 30 cm ausrollen.

7.
Zimtschnecken Zubereitung Schritt 7

Den Teig sehr dünn mit Ahornsirup bepinseln. Die Nüsse und den Zimtzucker darauf gleichmäßig verteilen.

8.
Zimtschnecken Zubereitung Schritt 8

Die Teigplatte aufrollen und mit einem sehr scharfen Messer in 2 cm breite Scheiben schneiden.

9.
Zimtschnecken Zubereitung Schritt 9

Die Zimtschnecken auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen. Mit einem leicht bemehlten Handtuch bedecken und 20 Minuten gehen lassen. Tuch abnehmen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft 180 °C, Gas: Stufe 3) auf der 2. Schiene von unten ca. 15 Minuten goldgelb backen. Lauwarm servieren.

Zubereitungstipps im Video
 
Habe die Zimtschnecken heute schon zum zweiten Mal gemacht. Schon beim ersten Mal waren sie lecker - ich fand sie allerdings ein wenig trocken. Deshalb habe ich dieses Mal einen süßen Apfel in kleine, feine Streifen geschnitten und die mit in die Füllung gegeben - superlecker! Nüsse habe ich dieses Mal 15 Gramm weniger verwendet - weil nicht mehr in der schon angebrochenen Tüte waren - reicht vollkommen und spart Kalorien. Ich werde die Zimtschnecken künftig immer mit Apfelstückchen machen. Übrigens eignen sich die Teilchen auch super zum Einfrieren. Einfach 15 - 20 Sekunden in die Mikrowelle oder kurz auf den Toaster - perfekt!
 
....klingt echt gut, werden heute noch gebacken.
 
Sehr einfach und lecker. Ich habe eine Mehlmischung aus Stärke und Vollkornmehl verwendet, etwas mehr Flüssigkeit zugegeben, als Füllung Walnüsse und frisch geraspelte Apfelspalte.
 
Sehr lecker! Auch mit Dinkelmehl und Haselnüsse!! Werde heute die Rosinenschnecken probieren. :-)
 
Einfach zum Reinbeißen! Ich habe 1/3 Vollkornmehl verwendet und statt Ahornsirup Honig auf den Teig gestrichen. Den Zucker habe ich auch reduziert und die Süße war genau richtig.
 
....na ja, dieses Rezept - nun - ich schreibe einmal - ist sehr "abgespeckt".... und die sticky buns muessen aber sehr, sehr klein sein, wenn man aus den Zutatenmengen 12 buns machen will... ausserdem - es ist besser, die Nuesse auf die buns zu geben, nicht in die Fuellung. Sorry, aber da gibt es wirklich bessere Rezepte.....
 
kann man die schnecken auch am abend vorbereiten und am morgen nur noch schnell 15 min aufbacken? oder geht der teig dann noch zu sehr auf? bzw. kann jemand etwas empfehlen, wie ich den geschmack von frisch gebackenem hefeteig über nacht bewahren kann? frisch schmeckt es einfach am besten... danke (: EAT SMARTER sagt: Wenn Sie die Schnecken am Vorabend vorbereiten, lassen Sie sie nicht wie angegeben 20 Minuten gehen, sondern stellen Sie sie abgedeckt in den Kühlschrank, dann gehen die Schnecken ganz langsam bis zum nächsten Morgen auf.
 
Das Rezept hört sich lecker an! Kann man diese Zimtschnecken auch mit Dinkelvollkornmehl zubereiten? Wie verändert sich dann die Flüssigkeitsmenge? EAT SMARTER sagt: Natürlich kann man dieses Gebäck auch mit Vollkornmehl zubereiten. Wie sie schon richtig vermuten, braucht man dafür etwas mehr Flüssigkeit. Am besten bereiten Sie den Teig zunächst mit der angegebenen Flüssigkeitsmenge zu und fügen dann Esslöffel für Esslöffel so viel Flüssigkeit zu, bis ein glatter Teig entsteht.
 
ich backe die Art Schneckchen schon seit über 30 Jahren,sie schmecken auch sehr gut mit vollem Dinkel-Korn-Mehl gebacken. Als Tipp kann ich zufügen: Gleich nach dem Backen die noch heißen Schneckennudeln mit dem Ahornsirup bepinseln (statt auf die Teigplatte)- sie bekommen dadurch einen wunderschönen Glanz. Lieben Gruß kegala
 
super lecker auch mit Mandeln und Honig! Ahornsirup und Pecannüsse bekommt man leider nicht in jedem Supermarkt, und meine Alternative ist zudem um einiges billiger;)
 
Schwierigkeit : mittel ? Ich finde eher schwer! Bei mir hat der Teig viel zu sehr gepappt und man konnte ihn nicht gut zusammen rollen. Am Ende war es eher ein Berg von Zimtteig, anstatt eine ZimtSCHNECKE :( Schade, aber lecker war's trotzdem.
 
Sehr,sehr lecker und leichter zu backen als gedacht. Zwar dauert es im Ganzen recht lange, bis man sie genießen kann (immer 3 Phasen zum Gehen) aber das eigentliche Doing geht sehr schnell. Statt Pecanüssen habe ich Mandeln verwendet und obwohl ich den Zucker schon reduziert hatte, sind die Zimtschnecken sehr süß geworden. Beim nächsten Mal werde ich noch mehr Zucker weglassen.
 
Ich finde es komisch das hier "Gifflar" als Marke erwähnt wird. Eigentlich heißen Zimtschnecken auf schwedisch "kanelbullar" und die gibt es wirklich überall in Schweden!