Deutscher Klassiker

Apfeltorte mit Eierlikörcreme

4.5
Durchschnitt: 4.5 (2 Bewertungen)
(2 Bewertungen)
Apfeltorte mit Eierlikörcreme

Apfeltorte mit Eierlikörcreme - Fruchtige Torte für Genießer

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
6,5 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
fertig in 3 h 15 min
Fertig
Kalorien:
283
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Die Äpfel punkten mit verdauungsfördernden Ballaststoffen, insbesondere mit dem löslichen Ballaststoff Pektin: Dieser unterstützt die Sättigungswirkung im Magen und verzögert die Kohlenhydrataufnahme in den Blutkreislauf. So bleibt der Blutzuckerspiegel konstant und Heißhungerattacken gehören der Vergangenheit an.

Wer auf den Alkohol in der Apfeltorte verzichten möchte, kann die Creme auch ohne Eierlikör zubereiten. Dafür wird der Eierlikör durch etwa 50–70 ml Milch ersetzt.

1 Stücke enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien283 kcal(13 %)
Protein7 g(7 %)
Fett11 g(9 %)
Kohlenhydrate37 g(25 %)
zugesetzter Zucker4,4 g(18 %)
Ballaststoffe2,2 g(7 %)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0,6 μg(3 %)
Vitamin E0,8 mg(7 %)
Vitamin K6,2 μg(10 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin1,4 mg(12 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure26 μg(9 %)
Pantothensäure0,7 mg(12 %)
Biotin13 μg(29 %)
Vitamin B₁₂0,6 μg(20 %)
Vitamin C8,8 mg(9 %)
Kalium294 mg(7 %)
Calcium132 mg(13 %)
Magnesium29 mg(10 %)
Eisen1,2 mg(8 %)
Jod13 μg(7 %)
Zink1 mg(13 %)
gesättigte Fettsäuren6,6 g
Harnsäure16 mg
Cholesterin71 mg

Zutaten

für
12
Zutaten
75 g
3 EL
2
½ TL
160 g
½ TL
370 ml
700 g
Äpfel (z.B. Boskop)
150 ml
1 TL
½ TL
2 Päckchen
Vanillepuddingpulver für je 500 ml Flüssigkeit
100 g
30 g
Zubereitung

Küchengeräte

1 Rührschüssel, 1 Handmixer, 1 Springform (26 cm Durchmesser), 1 Messer, 1 Tortenring, 1 Topf

Zubereitungsschritte

1.

Die Butter mit dem Vollrohrzucker schaumig schlagen und nach und nach die Eier unterrühren. Den Zitronenabrieb mit dem Mehl und dem Backpulver mischen und mit 20 ml Milch abwechselnd unter die Butter-Ei-Masse heben. 1 Apfel schälen, vierteln, entkernen, würfeln und unter den Teig rühren. Den Teig in die mit Backpapier ausgelegte Springform füllen und im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Umluft: 160 °C; Gas: Stufe 2–3)  30–35 Minuten backen.

2.

Den Springformrand entfernen und einen Tortenring um den Boden stellen. Die restlichen Äpfel schälen, vierteln, entkernen, würfeln, mit 75 ml Apfelsaft, Zimt und Vanillepulver langsam aufkochen und weitere 5 Minuten kochen. 1 Päckchen Puddingpulver mit restlichem Apfelsaft glattrühren, unter die kochenden Äpfel rühren, 1 Minute kochen lassen, vom Herd nehmen und auf den Apfelboden streichen.

3.

Die restliche Milch aufkochen lassen und vom Herd nehmen. Puddingpulver mit dem Eierlikör verrühren, in die Milch rühren und 1 Minute aufkochen. Den Pudding auf die Äpfel geben und den Kuchen mindestens 2 Stunden kühl stellen. Mit Schokoladenspänen verziert servieren.

 
klingt gut, probier ich aus, ABER: – wieso 1 Blech? ich dachte Springform..... – wo ist wieviel Zucker für den Belag "übrig", wenn es anfangs heißt "Zucker + Butter schaumig schlagen" ?? – wo ist Vanillezucker "übrig", wenn keiner oben angegen ist, oder sollte es "üblicher Vanillezucker" heißen? mfG
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Danke für die Hinweise. Wir haben das Rezept noch einmal überarbeitet. Nun müsste es passen.