Smarte Weihnachtsplätzchen

Burgenländer-Plätzchen

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Burgenländer-Plätzchen

Burgenländer-Plätzchen - Köstlicher Keksboden mit Baiser und fruchtiger Marmelade.

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
5,3 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
35 min
Zubereitung
fertig in 1 h 17 min
Fertig
Kalorien:
110
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Diese Burgenländer Plätzchen sind wahre Stimmungsaufheller. Dies liegt an dem Dinkelvollkornmehl, da es Tryptophan enthält aus welchem unser Körper Serotonin, ein "Glückshormon", herstellt. Zusätzlich punktet das Mehl durch einen hohen Schalenanteil und Mineralstoffe, wie Magnesium. Dies benötigen wir für die Regeneration der Muskeln und Nerven. 

Die Burgenländer Plätzchen aus Österreich sind eine leckere Alternative zu Spitzbuben. Da sie keinen doppelten Keksboden haben sondern die Marmelade durch den Eischnee auf den Plätzchen gehalten wird, sind sie Kohlenhydrat ärmer. Für den Baiser haben wir Puderzucker aus Erythrit verwendet. Dieser Zuckeralkohol wird durch eine Fermentation gewonnen und enthält 20 mal weniger Kalorien wie herkömmlicher Zucker. Zusätzlich hat er keinen Einfluss auf den Blutzuckerspiegel und kann daher auch von Diabetikern verzehrt werden. 

1 Stück enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien110 kcal(5 %)
Protein2 g(2 %)
Fett7 g(6 %)
Kohlenhydrate14 g(9 %)
zugesetzter Zucker0,9 g(4 %)
Ballaststoffe0,6 g(2 %)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0,2 μg(1 %)
Vitamin E0,3 mg(3 %)
Vitamin K1,2 μg(2 %)
Vitamin B₁0 mg(0 %)
Vitamin B₂0 mg(0 %)
Niacin0,5 mg(4 %)
Vitamin B₆0 mg(0 %)
Folsäure7 μg(2 %)
Pantothensäure0,2 mg(3 %)
Biotin1,5 μg(3 %)
Vitamin B₁₂0,01 μg(0 %)
Vitamin C0,2 mg(0 %)
Kalium40 mg(1 %)
Calcium4 mg(0 %)
Magnesium8,9 mg(3 %)
Eisen0,8 mg(5 %)
Jod0,7 μg(0 %)
Zink0,3 mg(4 %)
gesättigte Fettsäuren4 g
Harnsäure10 mg
Cholesterin33 mg

Zutaten

für
35
Zutaten
3
260 g
250
40 g
250 g
Puderzucker aus Birkenzucker
4 EL
1 TL
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
Dinkel-VollkornmehlHonigZitronensaftEiButter
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.

Eier trennen. Mehl mit klein geschnittener Butter, Honig und  Eigelben rasch zu einem glatten Teig verkneten, zur Kugel formen und in Folie gewickelt etwa 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Anschließend den Teig auf bemehlter Arbeitsfläche ca. 3 mm dünn ausrollen und ca. 5 cm große Kreise ausstechen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

2.

Eiweiße mit Puderzucker steif schlagen, in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und den äußeren Rand der Plätzchen einen Kranz aus kleinen Tupfern spritzen. Im vorgeheizten Backofen bei 160 °C (Umluft 140 °C; Gas: Stufe 2) etwa 12 Minuten goldgelb backen. Herausnehmen, auskühlen lassen. Inzwischen Marmelade mit Zitronensaft erwärmen, durch ein Sieb passieren und in die Mitte der Burgenländer Plätzchen füllen. Trocknen lassen und servieren.