Dinkelrisotto

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Dinkelrisotto
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,7 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 2 h 30 min
Fertig
Kalorien:
347
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien347 kcal(17 %)
Protein22 g(22 %)
Fett14 g(12 %)
Kohlenhydrate33 g(22 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe7,4 g(25 %)
Automatic
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D1,2 μg(6 %)
Vitamin E1,1 mg(9 %)
Vitamin K37,8 μg(63 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,4 mg(36 %)
Niacin10,5 mg(88 %)
Vitamin B₆0,4 mg(29 %)
Folsäure106 μg(35 %)
Pantothensäure2,1 mg(35 %)
Biotin13,2 μg(29 %)
Vitamin B₁₂0,7 μg(23 %)
Vitamin C19 mg(20 %)
Kalium653 mg(16 %)
Calcium454 mg(45 %)
Magnesium101 mg(34 %)
Eisen3,6 mg(24 %)
Jod41 μg(21 %)
Zink4,2 mg(53 %)
gesättigte Fettsäuren7,3 g
Harnsäure144 mg
Cholesterin27 mg
Zucker gesamt3 g

Zutaten

für
4
Zutaten
200 g Dinkelkörner
400 ml Gemüsesuppe
1 EL Olivenöl
1 Prise Salz
1 Msp. Pfeffer
100 g Parmesan
200 g Pilze (frisch, geputzt und geschnitten)
3 EL Parmesan
1 Knoblauchzehe (zerdrückt)
1 Stange Lauch
2 EL frischer Oregano
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
PilzParmesanParmesanOlivenölOreganoSalz
Produktempfehlung

Info: Champignons und Shitake Pilze werden bei uns häufig verwendet. Champignons sind die am häufigsten gezüchteten Pilze in unseren Breiten. Die beiden genannten Pilze zeichnen sich durch sekundäre Pflanzenstoffe wie z.B. Saponine aus, welchen eine Wirkung auf das Immunsystem und den Cholesterinstoffwechsel zugeschrieben wird. Champignons zeichnen sich auch durch die Vitamine D, Niacin und Pantothensäure aus.

Zubereitungsschritte

1.

Die Gemüsesuppe mit den Dinkelkörnern aufkochen und dann zugedeckt eine Stunde bei schwacher Hitze köcheln lassen. Damit das Dinkelgetreide richtig quellen kann, Herd abschalten und noch eine weitere Stunde ziehen lassen.

2.

Pilze geputzt und geschnitten in einer beschichten Pfanne in Olivenöl braten, den Knoblauch und zum Schluss den geschnittenen Lauch dazu geben. Den Inhalt der Pfanne unter das Risotto rühren, ebenso den Parmesan. Nochmals aufkochen und abschmecken. Oreganoblätter hinzufügen. Statt der Waldpilze kann man auch das ganze Jahr über verfügbare Champignons verwenden.