Gänsekeule mit Sauerkraut und Knödeln

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Gänsekeule mit Sauerkraut und Knödeln
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,1 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 2 h
Fertig
Kalorien:
1623
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien1.623 kcal(77 %)
Protein88 g(90 %)
Fett108 g(93 %)
Kohlenhydrate70 g(47 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe8,9 g(30 %)
Automatic
Vitamin A0,6 mg(75 %)
Vitamin D1 μg(5 %)
Vitamin E1,6 mg(13 %)
Vitamin K28,8 μg(48 %)
Vitamin B₁0,9 mg(90 %)
Vitamin B₂1,6 mg(145 %)
Niacin53,7 mg(448 %)
Vitamin B₆3,6 mg(257 %)
Folsäure214 μg(71 %)
Pantothensäure4,8 mg(80 %)
Biotin41,1 μg(91 %)
Vitamin B₁₂2 μg(67 %)
Vitamin C146 mg(154 %)
Kalium3.507 mg(88 %)
Calcium212 mg(21 %)
Magnesium200 mg(67 %)
Eisen13,3 mg(89 %)
Jod46 μg(23 %)
Zink8,6 mg(108 %)
gesättigte Fettsäuren36,3 g
Harnsäure936 mg
Cholesterin576 mg
Zucker gesamt9 g

Zutaten

für
4
Für die Gänsekeulen
4 Gänsekeulen
Salz
Pfeffer aus der Mühle
1 EL Butterschmalz
150 ml trockener Weißwein
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 TL Kümmel
2 Lorbeerblätter
10 Salbeiblätter
Für das Kraut
1 Zwiebel
1 EL Butterschmalz
700 g Spitzkohl
1 Tomate
Salbeiblatt
Für die Klöße
750 g Kartoffeln mehligkochend
100 g Mehl
Salz
Muskat
2 Eier
2 Scheiben Weißbrot
2 EL Butter
1 TL Speisestärke
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Für die Gänsekeule in einem weiten Schmortopf das Butterschmalz erhitzen.
2.
Die Gänsekeulen mit Salz und Pfeffer kräftig einreiben und im heißen Fett in ca. 20 Minuten rundum anbraten. Das ausgetretene Fett bis auf einen dünnen Film abgießen.
3.
Die Zwiebel und Knoblauch schälen, würfeln und mit Kümmel, Salbei, Lorbeer zum Fleisch geben und andünsten lassen.
4.
Das Ganze mit dem Wein ablöschen und zugedeckt bei schwacher Hitze 1 Stunde schmoren lassen, evtl. etwas Flüssigkeit nachgießen.
5.
Nach der Garzeit die Keulen warmstellen. Den Bratensatz aufkochen, evtl. noch etwas Flüssigkeit nachgießen bzw. abbinden, würzen.
6.
Für das Kraut in einem weiten Topf Salzwasser zum Kochen bringen.
7.
Den Spitzekohl putzen, in Blätter teilen und diese in feine Streifen schneiden. Dann das Kraut im Salzwasser ca. 3 Minuten blanchieren, herausnehmen, eiskalt abschrecken, abtropfen lassen
8.
Etwas Butterschmalz erhitzen.
9.
Die Zwiebel schälen und würfeln. Die Tomate waschen, vierteln, Kerne herausschneiden und würfeln.
10.
Die zwiebel und den Spitzkohl im Fett andünsten, die Tomatenwürfel hinzugeben, salzen, pfeffern und zugedeckt ca. 12 Minuten bei schwacher Hitze garen.
11.
Für die Klöße die Kartoffeln als Pellkartoffeln weich kochen, rasch schälen, heiß durchpressen und ausgebreitet abdampfen lassen.
12.
Inzwischen das Weißbrot in Würfel schneiden und in der erhitzten Butter goldbraun anrösten und etwas salzen.
13.
Einen weiten Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen.
14.
Das Mehl und die Gewürze mit den Kartoffeln verbröseln, die Eier zugeben und alles rasch zu einem Teig zusammendrücken.
15.
Mit feuchten Händen aus dem Kartoffelteig Klöße formen und mit den Brotwürfeln füllen.
16.
Die Stärke mit etwas kaltem Wasser anrühren und in das kochende Salzwasser einrühren.
17.
Die Klöße in kochendes Wasser einlegen und in 15 Minuten garziehen lassen.
18.
Die Gänsekeulen mit Klößen und Kraut anrichten und mit Salbeiblättchen garnieren.