print
Drucken
bookmark_border
URL kopieren
Flipboard
star
Bewerten
Pinterest

Geröstetes Brot mit Erbsen-Spargel-Aufstrich

4
Durchschnitt: 4 (2 Bewertungen)
(2 Bewertungen)
Geröstetes Brot mit Erbsen-Spargel-Aufstrich
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
Drucken

Zutaten

für
4
Portionen
200 g
Erbsen (TK)
2
kleine Zwiebeln
200 g
grüner Spargel
1 EL
300 ml
½ TL
½ TL
½ TL
2
kleine gekochte Kartoffeln
150 g
Pfeffer aus der Mühle
2 TL
12 Scheiben
50 g
Parmesan zum Garnieren
Rucola zum Anrichten
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
ErbseZwiebelSpargelButterSalzPfeffer

Zubereitungsschritte

1.
Die Erbsen auftauen lassen. Die Zwiebeln schälen und fein hacken. Den grünen Spargel waschen, abtropfen lassen, die Köpfe der Spargelstangen abschneiden und beiseite legen.
2.
Die Zwiebeln in heißer Butter anschwitzen, Brühe und Gewürze hinzufügen und aufkochen. Die Kartoffeln pellen und in Würfel schneiden.
3.
Von den Erbsen 1 EL abnehmen und beiseite stellen, die restlichen Erbsen, die Spargelstangen (ohne die Köpfe) und die gewürfelte Kartoffel in die Zwiebel-Brühe geben und ca. 5 Min. garen. Das Ganze abgießen, mit einem Kartoffelstampfer grob zerdrücken, Crème fraîche untermischen und mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.
4.
Die Baguettescheiben halbieren, auf ein Backblech legen und im heißen Backofen (220 °C Ober-Unterhitze) ca. 3-5 Minuten rösten. In der Zwischenzeit die Spargelköpfe und die restlichen Erbsen in etwas Olivenöl kurz anbraten.
5.
Zum Servieren die Weißbrotscheiben noch heiß mit dem Erbsen-Spargel-Püree bestreichen. Die gebratenen Spargelköpfe und Erbsen darauf verteilen und die Crostini mit Parmesanspänen bestreuen. Nach Belieben mit Olivenöl beträufeln und mit Pfeffer übermahlen. Mit Rucolablättern auf einer Platte dekorativ anrichten.
Schreiben Sie den ersten Kommentar