Geschnetzeltes mit Pute auf asiatische Art

3.5
Durchschnitt: 3.5 (2 Bewertungen)
(2 Bewertungen)
Geschnetzeltes mit Pute auf asiatische Art

Geschnetzeltes mit Pute auf asiatische Art - Feines asiatisches Pfannengericht

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,6 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
Kalorien:
303
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien303 kcal(14 %)
Protein38 g(39 %)
Fett10 g(9 %)
Kohlenhydrate14 g(9 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe8 g(27 %)
Vitamin A1,1 mg(138 %)
Vitamin D1,2 μg(6 %)
Vitamin E6,7 mg(56 %)
Vitamin B₁0,4 mg(40 %)
Vitamin B₂0,4 mg(36 %)
Niacin25,4 mg(212 %)
Vitamin B₆1 mg(71 %)
Folsäure114 μg(38 %)
Pantothensäure2,7 mg(45 %)
Biotin28,3 μg(63 %)
Vitamin B₁₂0,6 μg(20 %)
Vitamin C35 mg(37 %)
Kalium1.224 mg(31 %)
Calcium87 mg(9 %)
Magnesium75 mg(25 %)
Eisen4,1 mg(27 %)
Jod19 μg(10 %)
Zink3,3 mg(41 %)
gesättigte Fettsäuren1,5 g
Harnsäure332 mg
Cholesterin55 mg

Zutaten

für
4
Zutaten
20 g getrocknete Mu-Err-Pilz
500 g Putenbrustfilet
4 EL Sojasauce (ggf. etwas mehr nach Geschmack)
4 EL Reiswein
2 Knoblauchzehen
5 g Ingwer (1 Stück)
250 g Zuckerschoten
250 g Möhren
1 Stange Lauch
100 g Chinakohl (1 Stück)
3 EL Öl
Salz
Pfeffer
1 Handvoll Sojasprossen
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.

Mu-Err-Pilze in warmem Wasser ca. 30 Minuten einweichen. Anschließend abtropfen lassen.

2.

Inzwischen Putenbrust kalt abspülen, trockentupfen, in Streifen schneiden. Je 2 EL Sojasauce und Reiswein mischen, Putenstreifen darin marinieren.

3.

Inzwischen Knoblauch schälen, hacken. Ingwer schälen, fein hacken. Zuckerschoten, Möhren, Lauch und Chinakohl waschen und putzen. Möhren und Chinakohl in dünne Streifen, Lauch in feine Ringe schneiden.

4.

Öl in einem Wok oder einer Pfanne erhitzen. Knoblauch und Ingwer darin kurz anbraten. Fleisch zufügen, 5 Minuten mitbraten. Möhren zugeben, weitere 2–3 Minuten braten. Übrige Zutaten zugeben, restliche Sojasauce und restlichen Reiswein zugießen und alles 3–5 Minuten unter gelegentlichem Rühren braten. Mit Salz, Pfeffer und nach Belieben Sojasauce abschmecken. Sojasprossen heiß abwaschen, trockenschütteln und untermengen.

 
Ich war erst skeptisch wegen den Mu-Err-Pilzen, aber alles in allem sehr lecker und empfehlenswert. Werde ich auf jeden Fall öfter machen.