Gratinierte Kürbis-Spätzle

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Gratinierte Kürbis-Spätzle
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,8 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h 20 min
Zubereitung
Kalorien:
788
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien788 kcal(38 %)
Protein34 g(35 %)
Fett32 g(28 %)
Kohlenhydrate90 g(60 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe7,6 g(25 %)
Automatic
Vitamin A0,5 mg(63 %)
Vitamin D1,5 μg(8 %)
Vitamin E2,9 mg(24 %)
Vitamin K17,4 μg(29 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,5 mg(45 %)
Niacin9,2 mg(77 %)
Vitamin B₆0,4 mg(29 %)
Folsäure106 μg(35 %)
Pantothensäure1,8 mg(30 %)
Biotin11,1 μg(25 %)
Vitamin B₁₂2,4 μg(80 %)
Vitamin C21 mg(22 %)
Kalium805 mg(20 %)
Calcium832 mg(83 %)
Magnesium70 mg(23 %)
Eisen3,1 mg(21 %)
Jod12 μg(6 %)
Zink5 mg(63 %)
gesättigte Fettsäuren19,5 g
Harnsäure123 mg
Cholesterin185 mg
Zucker gesamt9 g

Zutaten

für
4
Zutaten
600 g Kürbis
100 ml Brühe
Salz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Muskat
450 g Weizenmehl Type 550
2 Eier
2 Zwiebeln
20 g Butter
200 g geriebener Emmentaler
50 g klein gewürfelter Camembert
2 EL gebräunte Butter
1 EL Schnittlauchröllchen

Zubereitungsschritte

1.
Kürbis schälen, entkernen und das Fruchtfleisch klein würfeln. Zugedeckt in einem Topf mit der Brühe bei mittlerer Temperatur ca. 15 Minuten weich dünsten. Die Brühe durch ein Sieb in einen Topf abgießen; den gekochten Kürbis pürieren, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und abkühlen lassen. Die Kürbismasse mit dem Mehl und den Eiern zu einem glatten Teig verarbeiten; zugedeckt 15 Minuten ruhen lassen.
2.
Zwiebeln schälen und in Streifen schneiden. Butter in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin bei milder Hitze gleichmäßig bräunen. Reichlich Salzwasser zum Kochen bringen. Den Spätzleteig portionsweise auf ein feuchtes Holzbrett streichen und mit einer langen Palette in schmale Streifen in das Wasser schaben oder durch eine Spätzlepresse hineindrücken. Die Spätzle jeweils etwa 3 -4 Minuten kochen, bis sie an die Oberfläche steigen.
3.
Dann mit dem Schaumlöffel heraus heben und lagenweise mit beiden Käsesorten in eine Auflaufform schichten.
4.
Die Oberfläche ebenfalls mit Käse bestreuen und für 10 Minuten im Ofen überbacken lassen. Zum Servieren auf Tellern anrichten und mit der gebräunten Butter beträufeln, die Zwiebeln darüber verteilen und mit Schnittlauchröllchen bestreuen.
 
Hallo, hier wieder Eve. Leicht verspätet habe ich herausgefunden, warum keine Spätzle in der Zutatenliste angegeben waren. Das Ergebnis ist natürlich zum heulen. XDD LG Eve
 
Hallo, du muss aus der Kürbismasse spätzle machen indem du sie in einen Topf mit Salzwasser mittels einem Spätzlesieb hinein tröpfelst? Das steht aber auch in der Anleitung? Oder habe ich dein Problem falsch verstanden?
 
Hallo, ich heiße Eve und ich habe dein Rezept ausprobiert. Wir hatten zu viele Kürbisse über. Ich hatte aber eins zwei Probleme. Und sie betrafen die Kürbismasse. Was mach ich jetzt damit? Sie ist fertig. Ich hab sie jetzt auf dem Auflaufformboden verteilt. Weil ich nicht wusste wohin damit. Oder hätte ich daraus Medaillons formen und im Fett braten sollen? Ich glaub das wird nicht gut enden. XD Frohes Fest und angenehme Feiertage. LG Eve