Smarter Klassiker

Holundersaft

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Holundersaft

Holundersaft - Immunbooster!

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,9 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h
Zubereitung
Kalorien:
413
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Holundersaft ist ein altbewährtes Hausmittel gegen Erkältungen und dies zurecht, denn die Beeren stecken voller Vitamin C. Zudem sind Flavonoide enthalten, die freie Radikale abwehren. Sie wirken so entzündungshemmend und wirken sich positiv auf das Herz-Kreislauf-System aus.

Alternativ können Sie den Holundersaft mit einem Entsafter herstellen. Dies geht schneller und leicht. Wem der Saft zu herb ist, kann ihn mit etwas Honig und Mineralwasser mischen.

1 Flasche enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien413 kcal(20 %)
Protein19 g(19 %)
Fett13 g(11 %)
Kohlenhydrate49 g(33 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe30 g(100 %)
Kalorien413 kcal(20 %)
Protein19 g(19 %)
Fett13 g(11 %)
Kohlenhydrate49 g(33 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe30 g(100 %)
Vitamin A0,5 mg(63 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E7,5 mg(63 %)
Vitamin K0 μg(0 %)
Vitamin B₁0,5 mg(50 %)
Vitamin B₂0,6 mg(55 %)
Niacin17,6 mg(147 %)
Vitamin B₆1,9 mg(136 %)
Folsäure128 μg(43 %)
Pantothensäure1,4 mg(23 %)
Biotin15 μg(33 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C135 mg(142 %)
Kalium2.288 mg(57 %)
Calcium263 mg(26 %)
Magnesium225 mg(75 %)
Eisen12 mg(80 %)
Jod23 μg(12 %)
Zink1,6 mg(20 %)
gesättigte Fettsäuren1 g
Harnsäure248 mg
Cholesterin0 mg
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
4
Zutaten
3 kg
Holunderbeeren frisch gepflückt
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
Holunderbeere
Zubereitung

Küchengeräte

1 Topf, 4 Flaschen (750 ml), 1 Sieb

Zubereitungsschritte

1.

Beeren mehrmals gründlich waschen und von den Stengeln streifen. In einen großen Topf geben, mit Wasser bedecken und aufkochen lassen. Nach 15 Minuten sind die Beeren weich und schrumpelig, weil sie schon viel Saft abgegeben haben.

2.

Dann durch ein Tuch oder ein feinmaschiges Sieb in einen anderen Topf schütten. Rückstände gründlich auspressen, um möglichst viel Saft zu erhalten.

3.

Holundersaft ist nun fertig und kann frisch genossen werden. Um ihn zu konservieren wird der Saft in sauberer Flaschen gefüllt und diese mit Gummipfropfen oder Schraubverschlüssen verschlossen.

4.

Anschließend Holundersaft (in der Flasche) in einem Topf mit heißem Wasser erhitzen. Mindestens 30 Minuten lang muss der Saft kochen. Dann kühl lagern.