Seelenwärmer

Ingwer-Kurkuma-Tee mit Zitrone

5
Durchschnitt: 5 (2 Bewertungen)
(2 Bewertungen)
Ingwer-Kurkuma-Tee mit Zitrone

Ingwer-Kurkuma-Tee mit Zitrone - Aromatischer Genuss mit angenehmem Schärfe-Kick.

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
6,6 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
5 min
Zubereitung
fertig in 15 min
Fertig
Kalorien:
23
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Kurkuma unterstützt die Fettverbrennung und bringt den Stoffwechsel auf Trab. Die gelbe Knolle wirkt außerdem entzündungshemmend.

Wenn Sie möchten, können Sie auf den Honig verzichten – das spart Zucker und Kalorien.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien23 kcal(1 %)
Protein0 g(0 %)
Fett0 g(0 %)
Kohlenhydrate5 g(3 %)
zugesetzter Zucker4 g(16 %)
Ballaststoffe0,3 g(1 %)
Kalorien23 kcal(1 %)
Protein0 g(0 %)
Fett0 g(0 %)
Kohlenhydrate5 g(3 %)
zugesetzter Zucker4 g(16 %)
Ballaststoffe0,3 g(1 %)
Vitamin A0 mg(0 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E0,1 mg(1 %)
Vitamin K1,3 μg(2 %)
Vitamin B₁0 mg(0 %)
Vitamin B₂0 mg(0 %)
Niacin0,1 mg(1 %)
Vitamin B₆0 mg(0 %)
Folsäure2 μg(1 %)
Pantothensäure0,1 mg(2 %)
Biotin0,1 μg(0 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C8 mg(8 %)
Kalium49 mg(1 %)
Calcium3 mg(0 %)
Magnesium6 mg(2 %)
Eisen0,2 mg(1 %)
Jod1 μg(1 %)
Zink0,1 mg(1 %)
gesättigte Fettsäuren0 g
Harnsäure4 mg
Cholesterin0 mg

Zutaten

für
2
Zutaten
10 g
Ingwer (1 Stück)
½ TL
½
2 TL
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
IngwerHonigKurkumapulverBio-Zitrone

Zubereitungsschritte

1.

Ingwer schälen und in Scheiben schneiden. Zitrone heiß abspülen und in Scheiben schneiden.

2.

Ingwer, Zitrone und Kurkuma in 2 große Becher geben, mit 500 ml kochendem Wasser aufgießen und ca. 10 Minuten ziehen lassen.

3.

Ingwer-Kurkuma-Tee mit je 1 TL Honig servieren.

 
Wenn man die Ingwerscheiben nur mit kochendem Wasser übergießt, werden die Inhaltsstoffe nicht gelöst. Ich koche die Ingwerscheiben im Topf 5 - 10 Min. und gieße ab. Die Scheiben nicht wegwerfen, man kann sie mindestens 3 x wieder mit Wasser auffüllen und auskochen. Übrigens ist die zweite Abkochung am schärfsten im Geschmack.