Kalbsragout

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Kalbsragout
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,3 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
20 min
Zubereitung
fertig in 1 h 20 min
Fertig
Kalorien:
462
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien462 kcal(22 %)
Protein39 g(40 %)
Fett25 g(22 %)
Kohlenhydrate20 g(13 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe7,4 g(25 %)
Automatic
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D2 μg(10 %)
Vitamin E7,5 mg(63 %)
Vitamin K28,3 μg(47 %)
Vitamin B₁0,4 mg(40 %)
Vitamin B₂1,1 mg(100 %)
Niacin24,3 mg(203 %)
Vitamin B₆0,9 mg(64 %)
Folsäure86 μg(29 %)
Pantothensäure5,1 mg(85 %)
Biotin20,3 μg(45 %)
Vitamin B₁₂2,7 μg(90 %)
Vitamin C39 mg(41 %)
Kalium1.299 mg(32 %)
Calcium115 mg(12 %)
Magnesium87 mg(29 %)
Eisen5,7 mg(38 %)
Jod24 μg(12 %)
Zink7,1 mg(89 %)
gesättigte Fettsäuren7,9 g
Harnsäure424 mg
Cholesterin123 mg
Zucker gesamt7 g

Zutaten

für
4
Zutaten
600 g Kalbsgulasch
4 EL Sonnenblumenöl
4 Schalotten
1 Knoblauchzehe
400 ml Fleischbrühe oder Kalbsfond aus dem Glas
400 g Champignons
400 g Zuckerschoten
150 g saure Sahne
Speisestärke zum Abbinden (nach Belieben)
2 EL Zitronensaft
Salz
Pfeffer
Muskat
2 EL gehackte Petersilie
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.

Das Kalbfleisch waschen, trocken tupfen und gegebenenfalls von Sehnen und Fett befreien. In einem großen Topf im Öl rundherum portionsweise scharf anbraten. Die Schalotten und den Knoblauch abziehen, fein würfeln, zum Fleisch geben und kurz mit anbraten. Die Fleischbrühe zugießen und zugedeckt ca. 50 Minuten schmoren lassen.

2.

In der Zwischenzeit die Champignons mit einem Küchenkrepp abreiben, gegebenenfalls schälen, den Stielansatz entfernen und in dünne Scheiben schneiden. Die Zuckerschoten waschen und in Streifen schneiden.

3.

Nach Ende der Garzeit die Zuckerschoten sowie die Pilze zum Fleisch geben, ca. 10 Minuten weiter garen. Die saure Sahne unterrühren und evtl. mit Speisestärke abbinden. Mit Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken und mit Petersilie bestreut servieren.