Gesunde Gourmet-Küche

Kalbsragout auf französische Art

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Kalbsragout auf französische Art

Kalbsragout auf französische Art - Genussvoll Schlemmen: Hier kommt jeder auf seine Kosten

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
Health Score
8,9 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h
Zubereitung
fertig in 1 h 30 min
Fertig
Kalorien:
601
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Kulinarischer Genuss und Fitness-Food, passt das zusammen? Dieses Kalbsragout überzeugt durch das Fleisch mit reichlich stoffwechselunterstütztenden B-Vitaminen und sehr hochwertigem Protein. Das füttert die Muskeln und übernimmt in vielerlei Hinsicht wichtige Funktionen im Körper. Auch das Spurenelement Eisen ist in höheren Mengen enthalten und sehr gut verwertbar.

Möchten Sie ohne den alkoholischen Wein kochen, kann dieser auch durch Rinderfond oder Gemüsebrühe ersetzt werden. Ein Spritzer Zitronensaft bringt noch etwas Säure ins Spiel.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien601 kcal(29 %)
Protein59 g(60 %)
Fett28 g(24 %)
Kohlenhydrate18 g(12 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe5,2 g(17 %)
Vitamin A1,6 mg(200 %)
Vitamin D2,3 μg(12 %)
Vitamin E2,5 mg(21 %)
Vitamin K70,1 μg(117 %)
Vitamin B₁0,6 mg(60 %)
Vitamin B₂0,9 mg(82 %)
Niacin28,1 mg(234 %)
Vitamin B₆1,5 mg(107 %)
Folsäure118 μg(39 %)
Pantothensäure2,9 mg(48 %)
Biotin11,7 μg(26 %)
Vitamin B₁₂3,1 μg(103 %)
Vitamin C32,2 mg(34 %)
Kalium1.697 mg(42 %)
Calcium147 mg(15 %)
Magnesium78 mg(26 %)
Eisen7,1 mg(47 %)
Jod26 μg(13 %)
Zink11,3 mg(141 %)
gesättigte Fettsäuren17 g
Harnsäure421 mg
Cholesterin299 mg
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
4
Zutaten
1 kg
ausgelöste Kalbsschulter
2
250 ml
trockener Weißwein
1
4
3
1
Küchenkräuter (Petersilie, Lorbeerblatt, Thymian)
1 TL
5 EL
2 EL
1 Stange
200 g
kleine Zwiebeln z. B. Perlzwiebeln
1
100 g
2 EL
frisch gehackte Petersilie

Zubereitungsschritte

1.

Die Kalbsschulter waschen und trocken tupfen. Mit den Kalbsknochen in einen großen Topf geben, den Wein angießen und mit so viel Wasser auffüllen, bis das Fleisch und die Knochen bedeckt sind. Aufkochen und den dabei entstehenden Schaum entfernen.

2.

Die Zwiebel schälen und mit den Nelken spicken. Die Möhren schälen und 2 Stück in grobe Würfel schneiden (eine Möhre beiseite legen). Den Knoblauchzehe schälen. Das Gemüse mit den Kräutern zum Fleisch in den Sud geben. Die Pfefferkörner einstreuen und zugedeckt bei kleiner Hitze 1,5–2 Stunden schmoren lassen.

3.

Die Hälfte der Butter in einem Topf zerlassen. Das Mehl anstauben, aufschäumen lassen und mit etwas Kochsud ablöschen. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

4.

Den Lauch waschen, putzen und in feine Würfel schneiden. Die Zwiebeln schälen. Die übrige Möhre ebenfalls fein würfeln und mit dem Lauch sowie den Zwiebeln in 1 EL Butter in einem weiteren Topf glasig andünsten. Ebenfalls mit etwas Brühe vom Kalb ablöschen und 2–3 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen.

5.
Das Kalbfleisch aus dem Topf heben und abtropfen lassen. In große Würfel schneiden und in der restlicher Butter braun anbraten. Die Kalbsknochen aus der Brühe heben und diese durch ein Sieb passieren. Die Brühe (ca. 400 ml) in die Butter-Mehl-Mischung mit Hilfe des Schneebesens einrühren und aufkochen lassen. Die Sauce je nach gewünschter Konsistenz noch einköcheln lassen oder Brühe ergänzen.
6.

Das Eigelb mit der Crème fraîche und 2–3 EL von der eingekochten Sauce miteinander verrühren. Die Mischung unter Rühren in die eingekochte Sauce geben und nicht mehr kochen lassen. Das Kalbfleisch, die Petersilie und das Gemüse wieder in den Schmortopf geben und die Sauce dazugießen. Bei kleiner Hitze alles noch einmal erwärmen (nicht kochen lassen).

7.
Mit Salz, Zitronensaft und buntem Pfeffer abschmecken. Mit Petersilie bestreuen und dazu nach Belieben Reis servieren.

Video Tipps

Wie Sie eine Zwiebel einfach und schnell schälen
Knoblauch richtig vorbereiten
Wie Sie eine Zwiebel einfach und schnell schälen
Wie Sie Lauch richtig putzen und waschen