Smarte Hausmannskost

Kalbsragout (Blanquette de veau)

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Kalbsragout (Blanquette de veau)

Kalbsragout (Blanquette de veau) - Schlemmen auf französisch

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
Health Score
8,9 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
50 min
Zubereitung
fertig in 3 h 20 min
Fertig
Kalorien:
586
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Das Besondere an diesem Kalbsragout (Blanquette de veau) ist die Zubereitung: Statt das Kalbfleisch anzubraten, wird es im Sud gegart und behält so die helle, fast weiße Farbe. Das Kalbfleisch ist ein guter Eiweißlieferant und punktet mit B-Vitaminen für verschiedene Stoffwechselvorgänge.

Zum Kalbsragout (Blanquette de veau) passen Naturreis oder Pellkartoffeln.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien586 kcal(28 %)
Protein60 g(61 %)
Fett24 g(21 %)
Kohlenhydrate27 g(18 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe5,2 g(17 %)
Vitamin A1,1 mg(138 %)
Vitamin D2,2 μg(11 %)
Vitamin E2,2 mg(18 %)
Vitamin K43,3 μg(72 %)
Vitamin B₁0,6 mg(60 %)
Vitamin B₂1 mg(91 %)
Niacin30,9 mg(258 %)
Vitamin B₆1,3 mg(93 %)
Folsäure69 μg(23 %)
Pantothensäure3,8 mg(63 %)
Biotin16,6 μg(37 %)
Vitamin B₁₂3,1 μg(103 %)
Vitamin C29 mg(31 %)
Kalium1.770 mg(44 %)
Calcium132 mg(13 %)
Magnesium74 mg(25 %)
Eisen8,1 mg(54 %)
Jod26 μg(13 %)
Zink12,1 mg(151 %)
gesättigte Fettsäuren14,3 g
Harnsäure415 mg
Cholesterin291 mg
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
4
Zutaten
1 kg
ausgelöste Kalbsschulter
2
100 ml
trockener Weißwein
1
4
2
1
1 Bund
Küchenkräuter (Petersilie, Lorbeerblatt, Thymian)
1 TL
4 EL
2 EL
400 g
kleine Zwiebeln z. B. Perlzwiebeln
200 g
1 TL
Pfeffer aus der Mühle
1
100 g
Kerbel zum Garnieren
Neueste Rezeptvideos
Zubereitung

Küchengeräte

1 Topf, 1 Messer, 1 Arbeitsbrett, 2 kleine Töpfe

Zubereitungsschritte

1.

Die Kalbsschulter abwaschen und trocken tupfen. Mit den Kalbsknochen in einen großen Topf geben, Wein und solange Wasser dazugießen bis das Fleisch und die Knochen bedeckt sind, dann aufkochen. Schaum entfernen. Zwiebel schälen und mit Nelken spicken. Möhren schälen und halbieren. Knoblauchzehe schälen. Gemüse mit dem Bund Küchenkräutern zum Fleisch in den Sud geben. Pfefferkörner einstreuen. Zudecken und bei kleiner Hitze ca. 1,5–2 Stunden gar köcheln lassen. Die Hälfte der Butter in einer Kasserolle zerlassen. Mehl anstauben, aufschäumen lassen und mit etwas von dem Sud ablöschen. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

2.

1 EL Butter in einer weiteren Kasserolle zerlassen. Geschälte, kleine Zwiebeln und geputzte Champignons darin anbraten. Mit etwas Fond vom Kalb ablöschen und 2–3 Minuten gar köcheln lassen.

3.

Das Kalbfleisch aus dem Topf heben und abtropfen lassen. In Würfel schneiden und in restlicher Butter kurz anbraten. Die Kalbsknochen entfernen. Die Brühe durch ein Sieb gießen. Die Butter-Mehl-Mischung in die Brühe geben und mit Hilfe des Schneebesens darin auflösen. Sauce je nach gewünschter Konsistenz weiter einköcheln lassen. Eigelb, Crème fraiche und 2–3 EL von der eingekochten Sauce miteinander verrühren. Die Mischung in die eingekochte Sauce geben und nochmals gut verrühren. Kalbfleisch und Zwiebeln wieder in den Schmortopf geben. Sauce dazugießen. Bei kleiner Hitze alles noch einmal erwärmen (nicht kochen lassen!). Mit Salz, Zitronensaft und Pfeffer abschmecken und mit Kerbel garniert servieren.

Video Tipps

Wie Sie eine Zwiebel einfach und schnell schälen
Knoblauch richtig vorbereiten