Kartoffel- und Gemüsefondue mit Hühnerbrühe

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Kartoffel- und Gemüsefondue mit Hühnerbrühe
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung

Zutaten

für
4
Quark-Dip
200 g Quark
1 EL Zitronensaft
Salz
Pfeffer aus der Mühle
1 EL Schlagsahne
3 EL gehackte Kräuter
1 Frühlingszwiebel in Ringe geschnitten
Tomatensauce
500 g Tomaten
1 Zwiebel
3 Knoblauchzehen
1 Lorbeerblatt
1 EL Tomatenmark
3 EL Olivenöl
Salz
Pfeffer aus der Mühle
1 Prise Zucker
Basilikum zum Garnieren
Für die Kartoffeln
40 kleine Kartoffeln
Salz
4 EL Olivenöl
40 g Butter
2 EL Kümmel
Salz
Rosmarinzweig und Thymianzweige
Für das Gemüse
1 kg gemischtes Gemüse z. B. Blumenkohl- und Brokkoliröschen, Rosenkohl
Gemüse aus Möhren, Kohlrabi, grüne und gelbe Zucchini
1 ½ l klare Hühnerbrühe u. U. selbstgemacht
100 g Butter
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
TomateQuarkButterOlivenölButterOlivenöl
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Das gewaschene Gemüse sortengetrennt, nacheinander in der kochenden Hühnerbrühe bissfest garen, herausnehmen, eiskalt abschrecken und abtropfen lassen.
2.

Die Kartoffeln waschen und mit der Schale in Salzwasser garen. Anschließend gut abdampfen lassen.

3.
Zum Servieren Kartoffeln geschält oder ungeschält in Olivenöl und Butter gold-braun braten. Das Gemüse in der heißen Butter schwenken, erhitzen lassen und mit Salz und Pfeffer würzen. Kartoffeln und Gemüse in Schalen füllen und die heiße Brühe in einen Fonduetopf umfüllen und mit Fonduespießen servieren.
4.
Dazu verschiedene Saucen in Schälchen.
5.
Quark-Dip:
6.
Alle Zutaten miteinander verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
7.
Tomatensauce:
8.
Knoblauch und Zwiebel schälen, fein hacken und beides in heißem Oliven glasig schwitzen, das Lorbeerblatt und Tomatenmark zugeben und kurz mitschwitzen lassen. Tomaten heiß überbrühen, kalt abschrecken, häuten, vierteln, und grob hacken und dazugeben. Alles bei schwacher Hitze 15 Minuten köcheln lassen, dann durch ein Sieb passieren und mit Salz, Zucker und Pfeffer abschmecken.
Kooperationspartner
Stressfrei kochen mit FRoSTA
Gemeinsam mit FRoSTA stellen wir Ihnen in unseren Wochenplänen leckere Rezeptideen für morgens, mittags und abends vor – so einfach kann smarte Ernährung sein.
zur Partnerseite
Kooperationspartner
Live-Smarter-Blog
Die TK ist mit rund 11 Millionen Versicherten die größte Krankenkasse Deutschlands. Hier gehts zum Blog in Zusammenarbeit mit der Techniker Krankenkasse.
zum Blog
Kooperationspartner
Natürlich besser-Blog
Sie möchten gesund leben? In dem Natürlich besser-Blog von Reformhaus® und EAT SMARTER geben wir Ihnen einen Einblick in Themen rund um Gesundheit, Ernährung und Beauty.
zum Blog