Clever naschen

Kokos-Papaya-Riegel

5
Durchschnitt: 5 (6 Bewertungen)
(6 Bewertungen)
Kokos-Papaya-Riegel

Kokos-Papaya-Riegel - Sommerfeeling pur! Unvergleichlich leckere Riegel mit besonderem Gesundheitswert. Foto: Jan Schümann

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,1 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
25 min
Zubereitung
fertig in 4 h
Fertig
Kalorien:
255
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Papaya ist reich an Vitaminen, hat dabei aber nur wenige Kalorien. Das enthaltene Enzym Papain beschleunigt zudem die Fettverbrennung und unterstützt die Verdauung von Eiweiß.

Achten Sie auf den richtigen Reifegrad der Papaya – am Besten schmecken die exotischen Früchten, wenn die Schale kräftig goldgelb leuchtet. Alternativ können die Kokos-Papaya-Riegel auch eingefroren und 15 Minuten vor dem Servieren aus dem Gefrierfach genommen werden.

1 Stück enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien255 kcal(12 %)
Protein3 g(3 %)
Fett21 g(18 %)
Kohlenhydrate11 g(7 %)
zugesetzter Zucker1 g(4 %)
Ballaststoffe2,7 g(9 %)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E0,1 mg(1 %)
Vitamin K1,8 μg(3 %)
Vitamin B₁0 mg(0 %)
Vitamin B₂0 mg(0 %)
Niacin0,1 mg(1 %)
Vitamin B₆0 mg(0 %)
Folsäure1 μg(0 %)
Pantothensäure0 mg(0 %)
Biotin0 μg(0 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C16 mg(17 %)
Kalium62 mg(2 %)
Calcium7 mg(1 %)
Magnesium11 mg(4 %)
Eisen0,1 mg(1 %)
Jod0 μg(0 %)
Zink0,1 mg(1 %)
gesättigte Fettsäuren11,3 g
Harnsäure3 mg
Cholesterin0 mg
Zucker gesamt4 g
Entwicklung dieses Rezeptes:
Jan Schümann

Zutaten

für
20
Zutaten
150 ml Kokosmilch
2 EL Agavendicksaft
75 g Kokosöl (5 EL)
1 TL Kurkumapulver
1 Papaya
300 g Kokosraspel
400 g Zartbitterschokolade (mind. 70% Kakaoanteil)

Zubereitungsschritte

1.

Kokosmilch mit Agavendicksaft, Kokosöl und Kurkuma in einen Topf geben und bei kleiner Hitze etwa 5 Minuten erhitzen, dabei gelegentlich umrühren. Anschließend vom Herd nehmen.

2.

Inzwischen Papaya schälen, entkernen und in Stücke schneiden. Papayafruchtfleisch mit einem Stabmixer pürieren.

3.

Papayapüree und Kokosraspel mit der Kokosmilch mischen, in eine flache mit Backpapier ausgelegte Auflaufform geben und für 2–3 Stunden ins Gefrierfach stellen.

4.

Kurz vor Ende der Gefrierzeit Schokolade in einem Wasserbad schmelzen. Kokos-Papaya-Masse aus dem Gefrierschrank nehmen und in 20 Riegel schneiden. Kokos-Mango-Riegel mit Schokolade überziehen und vor dem Servieren für mindestens 30 Minuten kalt stellen.

 
Hallo, eine Frage: kann man diese Kokos Papaya Riegel auch länger als 1-2 Tage im Kühlschrank aufheben? Lg Brigitte
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo Brigitte Knorre, aufgrund der frischen Zutaten würden wir nicht empfehlen, die Kokos-Papaya-Riegel länger als 2-3 Tage im Kühlschrank aufzubewahren. Sie können die Riegel allerdings auch im Gefrierschrank lagern, dort halten diese über einen längeren Zeitraum. Viele Grüße von EAT SMARTER
Kooperationspartner
Live-Smarter-Blog
Die TK ist mit rund 11 Millionen Versicherten die größte Krankenkasse Deutschlands. Hier gehts zum Blog in Zusammenarbeit mit der Techniker Krankenkasse.
zum Blog
Kooperationspartner
Natürlich besser-Blog
Sie möchten gesund leben? In dem Natürlich besser-Blog von Reformhaus® und EAT SMARTER geben wir Ihnen einen Einblick in Themen rund um Gesundheit, Ernährung und Beauty.
zum Blog
Kooperationspartner
Stressfrei kochen mit FRoSTA
Gemeinsam mit FRoSTA stellen wir Ihnen in unseren Wochenplänen leckere Rezeptideen für morgens, mittags und abends vor – so einfach kann smarte Ernährung sein.
zur Partnerseite
Kooperationspartner
Das große Darm-Special
Erfahren Sie hier, wie wichtig der Darm für das Immunsystem ist, wie Sie die Darmbarriere stärken und was bei einer Reizdarmsymptomatik helfen kann.
zur Partnerseite