Kürbissuppe im Kürbis

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Kürbissuppe im Kürbis
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,0 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
50 min
Zubereitung
Kalorien:
578
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien578 kcal(28 %)
Protein24 g(24 %)
Fett39 g(34 %)
Kohlenhydrate29 g(19 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe12,9 g(43 %)
Automatic
Vitamin A0,7 mg(88 %)
Vitamin D0,8 μg(4 %)
Vitamin E6 mg(50 %)
Vitamin K22,8 μg(38 %)
Vitamin B₁0,4 mg(40 %)
Vitamin B₂0,4 mg(36 %)
Niacin8,4 mg(70 %)
Vitamin B₆0,7 mg(50 %)
Folsäure179 μg(60 %)
Pantothensäure2,4 mg(40 %)
Biotin10,3 μg(23 %)
Vitamin B₁₂0,7 μg(23 %)
Vitamin C61 mg(64 %)
Kalium1.660 mg(42 %)
Calcium445 mg(45 %)
Magnesium138 mg(46 %)
Eisen4,9 mg(33 %)
Jod31 μg(16 %)
Zink4,3 mg(54 %)
gesättigte Fettsäuren19,1 g
Harnsäure191 mg
Cholesterin71 mg
Zucker gesamt21 g

Zutaten

für
4
Zutaten
1 Kürbis ca. 2,5 kg
2 Zwiebeln gehackt
2 Knoblauchzehen
1 EL Butter
1 TL Paprikapulver edelsüß
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Muskat
250 ml Gemüsebrühe
200 g Schlagsahne
40 ml Sherry
2 EL Sojasauce
3 EL Worcestersauce
Als Einlagen getrennt dazu reichen
100 g Kürbiskerne geröstet
200 g Kirschtomaten halbiert
2 Scheiben Pumpernickel gewürfelt und in Butter knusprig geröstet
200 g geröstete Zwiebeln
100 g Parmesan gerieben

Zubereitungsschritte

1.
Vom Kürbis einen Deckel abschneiden, Kerne und Fäden entfernen, dann das Fruchtfleisch mit einem Löffel auslösen, ohne die Schale zu verletzen.
2.
Den Kürbis gründlich waschen und im warmen Backofen (60°) trocknen und erwärmen lassen.
3.
Zwiebeln in heisser Butter glasig schwitzen, Knoblauch dazupressen und kleingeschnittenes Kürbisfleisch dazugeben, mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Muskat würzen, Gemüsebrühe angiessen und alles ca. 20 Min. köcheln lassen.
4.
Die Suppe dann fein pürieren, Sahne, Sherry, Sojasauce und Worcestersauce einrühren und abschmecken.
5.
Die Suppe in die Kürbisschale füllen und mit den Einlagen servieren. Oben genannte Einlagen dazugeben.