Lachsfrikadellen mit Remoulade

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Lachsfrikadellen mit Remoulade
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung

Zutaten

für
4
Für die Lachsbratlinge
250 g
weißer Pfeffer frisch gemahlen
2 EL
Petersilie grob gehackt
400 g
mehlig kochende Kartoffeln gekocht
2
2 EL
1 Msp.
abgeriebene Zitronenschale
Öl zum Braten
Mehl für den Teig
Semmelbrösel zum Formen
Für die Remoulade
50 g
Salatgurke fein gehackt
1
Gewürzgurke fein gehackt
1 EL
Kapern abgetropft
1 EL
gemischte Kräuter fein gehackt
1 EL
weißer Pfeffer frisch gemahlen
100 g
50 g
100 g
1

Zubereitungsschritte

1.
Für die Remoulade die Schalotte schälen und sehr fein hacken. Gurke, Essiggurke und Kapern ebenfalls hacken. Joghurt mit Mayonnaise und Crème fraiche verrühren, mit Salz, weißem Pfeffer und Zitronensaft würzen. Gurken, Essiggurken, Kapern, Schalotten und Kräuter untermischen und kalt stellen.
2.
Den Fisch mit wenig Zitronensaft beträufeln. Die ausgekühlten Kartoffeln pellen und nicht zu fein reiben. Den Fisch trocken tupfen und in kleine Würfel hacken. Aus Kartoffeln, Salz, Pfeffer, Muskatnuss, Petersilie, Zitronenschale, Lachs, Grieß und Eiern rasch einen Teig kneten, bei Bedarf noch wenig Mehl unterarbeiten. Den Teig in esslöffelgroße Portionen teilen, zu Bratlingen formen, in Semmelbröseln wenden und in heißem Öl von beiden Seiten goldbraun braten. Alle Zutaten für die Remoulade miteinander vermischen. Die Lachsbratlinge mit der Remoulade servieren.
Zubereitungstipps im Video