Paniertes Fischfilet mit Remoulade

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Paniertes Fischfilet mit Remoulade
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,8 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
fertig in 1 h
Fertig
Kalorien:
944
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien944 kcal(45 %)
Protein34 g(35 %)
Fett84 g(72 %)
Kohlenhydrate16 g(11 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe3,2 g(11 %)
Automatic
Vitamin A0,6 mg(75 %)
Vitamin D3 μg(15 %)
Vitamin E41,6 mg(347 %)
Vitamin K48,7 μg(81 %)
Vitamin B₁0,5 mg(50 %)
Vitamin B₂0,5 mg(45 %)
Niacin10,8 mg(90 %)
Vitamin B₆0,7 mg(50 %)
Folsäure99 μg(33 %)
Pantothensäure2,7 mg(45 %)
Biotin23,7 μg(53 %)
Vitamin B₁₂4,3 μg(143 %)
Vitamin C24 mg(25 %)
Kalium993 mg(25 %)
Calcium147 mg(15 %)
Magnesium72 mg(24 %)
Eisen4,3 mg(29 %)
Jod82 μg(41 %)
Zink2,5 mg(31 %)
gesättigte Fettsäuren15,5 g
Harnsäure197 mg
Cholesterin396 mg
Zucker gesamt7 g

Zutaten

für
4
Remoulade
2 Eier
2 Eigelbe
1 EL mittelscharfer Senf
¼ l Sonnenblumenöl
2 EL Weißweinessig
4 EL Crème fraîche
1 Bund gemischte Kräuter Kerbel, Dill, Schnittlauch, Kresse, Petersilie
1 EL Kapern
1 kleine Zwiebel
2 kleine Salatgurken
2 Sardellenfilets in Öl eingelegt
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Für den Backfisch
4 Steinbeißerfilets à ca. 150 g, oder andere Fischfilets nach Belieben
Mehl
1 Ei
Semmelbrösel
3 EL Pflanzenöl
1 EL Butter

Zubereitungsschritte

1.
Für die Remoulade die Eier hart kochen, abschrecken, abkühlen lassen, schälen, halbieren und die Eigelbe in eine Schüssel geben.
2.
Die rohen Eigelbe und dem Senf zum gekochten Eigelb geben und mit einer Gabel verrühren. Das Öl tropfenweise zufließen lassen, dabei mit dem Schneebesen kräftig rühren so dass eine cremige Sauce entsteht. Den Essig und die Crème fraîche unterziehen. Die Kräuter waschen, trocken tupfen und fein hacken. Die Kapern, Zwiebel und Gurken in feine Würfel schneiden. Die Sardellenfilets unter fließendem Wassert abspülen und klein schneiden. Alles mit gehacktem Eiweiß unter die Remoulade mischen und mit Salz und Pfeffer würzig abschmecken.
3.
Die Fischfilets trocken tupfen und leicht mehlieren. In verquirltem Ei und anschließend in Semmelbröseln wenden, die Panade gut andrücken, Öl in einer großen Pfanne erhitzen, Butter zugeben und die Fischfilets darin auf beiden Seiten goldbraun braten. Auf Küchenkrepp abtropfen lasen. Salzen und mit der Remoulade servieren.
4.
Nach Belieben mit Zitrone und Kerbel garnieren.