Protein-Kick zum Mittag

Lammragout mit Nudeln

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Lammragout mit Nudeln

Lammragout mit Nudeln - Das klassische Schmorgericht überzeugt auch mit wenig Schnickschnack!

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,2 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
20 min
Zubereitung
fertig in 1 h 20 min
Fertig
Kalorien:
672
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Lamm hat einen besonderen Geschmack, der nicht viel Würze braucht. So genügt frischer Rosmarin, um seine Note zu unterstreichen. Zudem beruhigen und lindern die ätherischen Öle aus dem Küchenkraut Völlegefühl, Magendrücken, Magen- und Bauchkrämpfen oder Blähungen.

Achten Sie beim Einkauf auf Qualität und lassen Sie sich an der Fleischtheke beraten. Lammfleisch von heimischen Erzeugern und in Bio-Qualität ist die beste Wahl – das Fleisch ist durch die artgerechte Haltung auf der Weide besonders hochwertig. 

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien672 kcal(32 %)
Protein54 g(55 %)
Fett19 g(16 %)
Kohlenhydrate65 g(43 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe12,7 g(42 %)
Vitamin A0 mg(0 %)
Vitamin D0,7 μg(4 %)
Vitamin E2,2 mg(18 %)
Vitamin K8,4 μg(14 %)
Vitamin B₁1 mg(100 %)
Vitamin B₂0,6 mg(55 %)
Niacin25,1 mg(209 %)
Vitamin B₆0,6 mg(43 %)
Folsäure101 μg(34 %)
Pantothensäure2,5 mg(42 %)
Biotin4,2 μg(9 %)
Vitamin B₁₂5,6 μg(187 %)
Vitamin C10 mg(11 %)
Kalium1.223 mg(31 %)
Calcium91 mg(9 %)
Magnesium189 mg(63 %)
Eisen8,1 mg(54 %)
Jod8 μg(4 %)
Zink13,7 mg(171 %)
gesättigte Fettsäuren5,1 g
Harnsäure354 mg
Cholesterin122 mg

Zutaten

für
4
Zutaten
800 g Lammfleisch (z. B. aus der Keule)
2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
3 EL Olivenöl
1 EL Tomatenmark
100 ml trockener Rotwein oder Gemüsebrühe
200 ml Fleischbrühe
400 g stückige Tomaten (Dose)
3 Zweige Rosmarin
1 Lorbeerblatt
Salz
Pfeffer aus der Mühle
400 g Vollkornnudeln (Pappardelle)
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 Messer, 2 Töpfe, 1 Arbeitsbrett

Zubereitungsschritte

1.

Fleisch waschen, trocken tupfen und würfeln. Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein hacken. Öl in einen Topf erhitzen. Fleisch zugeben und bei starker Hitze von allen Seiten anbraten. 

2.

Zwiebeln, Knoblauch und Tomatenmark zugeben und weitere 2 Minuten mitbraten. Rotwein angießen. Etwas einköcheln lassen, danach etwas Brühe und die Tomaten zufügen. 

3.

Rosmarin waschen, trocken schütteln und 1 Zweig für die Garnitur beiseitelegen. Restlichen Rosmarin und Lorbeerblatt in die Sauce geben und unter gelegentlichem Rühren ca. 1 Stunde bei kleiner Hitze abgedeckt schmoren lassen. Nach Bedarf noch etwas Brühe zugeben.

4.

Etwa 10 Minuten vor Ende der Garzeit die Nudeln nach Packungsanleitung in reichlich kochendem Salzwasser bissfest garen, in ein Sieb abgießen und abtropfen lassen.

5.

Den Rosmarin und das Lorbeerblatt aus dem Lammragout nehmen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nudeln auf Teller verteilen, das Lammragout darauf geben und mit frischem Rosmarin garniert servieren.